Meilenstein

Rezension Kirill Petrenko – Mahler: Sinfonie Nr. 7

Meilenstein

Kirill Petrenko und das Bayerische Staatsorchester bringen Mahlers Siebte mit bronzener Schönheit und einem unverwechselbar rhapsodischen wie transparenten Musizierverständnis zum Leuchten. weiter

Perlend

Rezension Radek Baborák – J. S. Bach: Hornkonzerte

Perlend

Mit den Berliner Barock Solisten an seiner Seite lässt Hornist Radek Baborák die Hornwerke von Bach warm ertönen. Bei den Stücken handelt es sich um… weiter

Aus einem Geist

Rezension Dorothee Oberlinger – Dialoge

Aus einem Geist

In den zarten Bach-Dialogen von Dorothee Oberlingers Blockflöte und Edin Karamazovs Laute steckt eine wunderbare Ausdruckskraft, die den Hörer unmittelbar ergreift. weiter

Sensualistisch

Rezension Olivier Latry – Inspirations

Sensualistisch

Olivier Latry ist ein Chef-Registrator und weiß genau, wie er welche Effekte erzeugen kann. Auf seinem Album „Inspirations“ gelingt ihm mit fünf Werken von Franz… weiter

Unmittelbar und vital

Rezension András Schiff – Brahms: Klavierkonzerte

Unmittelbar und vital

So hat man diese Werke noch nie gehört: Bei Brahms' Klavierkonzerten vertrauen András Schiff und das Orchestra of the Enlightenment auf kleine Besetzung – das… weiter

Weites Panorama

Rezension Jodie Devos – And Love said ...

Weites Panorama

Sopranistin Jodie Devos und Pianist Nicolas Krüger verschmelzen zu einer organischen Einheit beim facettenreichen Album „And Love said ...“. weiter

Harfenkünste

Rezension Emily Hoile – Ballade

Harfenkünste

Auf ihrem Solo-Debüt zaubert Emily Hoile mit ihrer Harfe eindringliche, höchst lebendige Stimmungsbilder, mit Farbreichtum und spieltechnischer Wendigkeit. weiter

Starkes Lied-Debüt

Rezension Andrè Schuen – Schubert: Die schöne Müllerin

Starkes Lied-Debüt

Mit Schuberts Zyklus „Die Schöne Müllerin“ tritt Andrè Schuen in die Fußstapfen großer Vorbilder. Vergleiche mit diesen braucht er nicht zu scheuen, denn der Bariton… weiter

Mit Honigschmelz

Rezension Ilker Arcayürek – The Path of Life

Mit Honigschmelz

Das Album „The Path of Life“ von Tenor Ilker Arcayürek und Pianist Simon Lepper ist ein eigens zusammengestellter Zyklus aus Schubert-Liedern. Eine Art individuelle Winterreise,… weiter

Turbulenter Western

Rezension Melody Moore – Puccini: La Fanciulla del West

Turbulenter Western

Mit Melody Moore in der Titelpartie macht Lawrence Foster aus Puccinis Western-Oper einen Strom, dessen Turbulenzen er in die Tiefe und dessen Treibgut er trickreich… weiter

Eskapistisch

Rezension Matthias Goerne – Im Abendrot

Eskapistisch

Bariton Matthias Goerne und Pianist Seong-Jin Cho verwandeln Lieder von Wagner, R. Strauss und Pfitzner in einen vollkommenen „Traum durch die Dämmerung“. weiter

Diskursiv

Rezension François-Xavier Roth – Manoury: Lab.Oratorium

Diskursiv

Neue Musik in großer Besetzung: Das abendfüllende Stück „Lab.Oratorium“ von Philippe Manoury hinterlässt einen tiefen Eindruck und wirkt nach. weiter

Schumann-Kammerspiel

Rezension Carolyn Sampson – Album für die Frau

Schumann-Kammerspiel

Im Mittelpunkt des „Albums für die Frau“ von Sopranistin Carolyn Sampson und Pianist Joseph Middleton steht der Zyklus „Frauenliebe und -leben“ sowie eine Auswahl von… weiter

Gespenstisch und virtuos

Rezension Alina Ibragimova – Paganini: 24 Capricen

Gespenstisch und virtuos

Mit den 24 Capricen von Niccolò Paganini zeigt Geigerin Alina Ibragimova, dass ihre Erfahrungen auf dem Gebiet historischen Musizierens Früchte tragen. weiter

Meisterlich gestaltet

Rezension Mariani Klavierquartett – Werke von Brahms & Gernsheim

Meisterlich gestaltet

Das Mariani Klavierquartett bringt die Werke von Brahms und Gernsheim mit Passion, Feingefühl und klug disponiertem Zusammenspiel. weiter

Viel Feinarbeit

Rezension Mark Elder – Donizetti: L'Ange de Nisida

Viel Feinarbeit

Lange galt „Der Engel von Nisida“ als unwiderruflich verschollen. Mark Elder setzt mit Orchester und Chor viel Detailliebe für die Instrumentation ein, während die Solisten… weiter

Vertraute Töne

Rezension Jadran Duncumb – J. S. Bach: Werke für Laute

Vertraute Töne

Virtuos wie subtil lässt der Norweger Jadran Duncumb mit Werken von Bach die zarten Farben der Laute leuchten, bringt aber auch leidenschaftlichen Ausdruck ins Spiel. weiter

Bunt gemischt

Rezension Sonya Yoncheva – Rebirth

Bunt gemischt

Aufruf zur Wiedergeburt: Auf ihrem Album „Rebirth“ kombiniert Sopranistin spanisches, britisches, bulgarisches Repertoire und anderes mehr mit Musik von ABBA. weiter

Fabulös

Rezension Gil Shaham – Beethoven/Brahms: Violinkonzerte

Fabulös

Getragen von einem frischen, humanen Geist, gelingt es Gil Shaham und The Knights den Violinkonzerten von Beethoven und Brahms neue Facetten abzugewinnen. weiter

Lohnende Ausgrabungen

Rezension Gregor Bühl – Werke von Walter Braunfels

Lohnende Ausgrabungen

Seit den 1990er Jahren werden die Werke des Komponisten Walter Braunfels wieder neu entdeckt. Gregor Bühl und das ORF Radio-Symphonieorchester Wien verleihen seiner Musik federnden… weiter