Startseite » Rezensionen » Auf geradem Weg zu Bach

CD-Rezension Michelle Makarski

Auf geradem Weg zu Bach

„Sechs Sonaten für Violine & Klavier“ heißt die CD von Michelle Makarski und Keith Jarrett. Sie spielen Bachsonaten BWV 1014-1019

vonChristoph Forsthoff,

Tonschönheit über alles? Natürlich haben Michelle Makarski und Keith Jarrett weit mehr zu bieten, und doch ist es diese Tonschönheit, die am Ende die nachhaltigsten Erinnerungsspuren hinterlässt. Nach Schnörkeln, Verzierungen, den sonst bei dem Jazz-Pianisten üblichen fantasievollen Improvisationen lauscht der Hörer hier vergebens, staunt stattdessen über die konsequente Gradlinigkeit und die große innere Ruhe, die dieses Spiel ausstrahlt. Auch da die beiden US-Amerikaner sich tatsächlich als gleichberechtige Partner verstehen, jeder genau die Momente kennt, wo die eine oder die andere Stimme in den Vorder- oder Hintergrund zu treten hat. Dass der Geigerin dabei jegliches Virtuosengehabe ebenso abgeht wie dem Mann am Klavier protzige (Pedal-)Aufmüpfigkeit, kommt der polyphonen Struktur naturgemäß zu Gute. Und manchmal lässt sich in diesen klaren Formen sogar etwas vom Mysterium Bachs erahnen.

Auch interessant

Rezensionen

Anzeige

Anzeige

Audio der Woche

En Variant: Lekeu, Messiaen, Bacri

Entdecken Sie die Vielfalt der französischen Musik. D’Amato und Malquori nehmen Sie mit auf eine faszinierende Reise. Jetzt reinhören!

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!