Spätes Debüt

Veronika Eberle – Beethoven: Violinkonzert

Spätes Debüt

Geigerin Veronika Eberle verleiht Beethovens Violinkonzert eine besondere Luftigkeit, für frischen Wind sorgen auch Jörg Widmanns Kadenzen.

Es ist ihre erste Aufnahme als Konzert-Solistin. Für dieses Debüt hat sich Veronika Eberle nicht irgendein Werk herausgepickt, sondern sich für Beethovens Violinkonzert entschieden. Die Kadenzen stammen von Jörg Widmann, der sie 2020 im Auftrag Eberles komponiert hat. Der vorliegende Live-Mitschnitt stammt vom März 2022. Simon Rattle dirigiert das London Symphony Orchestra. Eberle zeigt all ihre gestalterische Sorgfalt. Sie hat die einzelnen Phrasen genau durchdacht und durchatmet. Sie verleiht dem Werk eine besondere Leichtigkeit oder vielmehr Luftigkeit, zumal wenn die Geige etliche eher begleitende Figurationen spielt. Dramatische Momente hat sie klug ausgewählt und markiert sie mit entsprechendem Nachdruck. Rattle kennt natürlich seinen Beethoven und liefert viel Verlässliches, aber selten mehr. Ergänzt wird die Aufnahme um das Fragment eines frühen Konzerts WoO5.

© Felix Broede

Veronika Eberle

Veronika Eberle

Beethoven: Violinkonzert op. 61 & Fragment aus Violinkonzert WoO 5

Veronika Eberle (Violine), London Symphony Orchestra, Simon Rattle (Leitung)
LSO

Weitere Rezensionen

Rezension Magdalena Kožená – Folk Songs

Kunstmusik im Volkston

Fein nuanciert gelingen Magdalena Kožená und der Tschechischen Philharmonie unter Sir Simon Rattle Lieder von Bartók, Berio, Ravel und Montsalvage. weiter

Rezension Simon Rattle – Wagner: Siegfried

Fließender Wagner

Mit dem „Siegfried” nimmt der Münchner „Ring“, den Simon Rattle und das BR-Sinfonieorchester schmieden, nimmt langsam Gestalt an. weiter

Rezension Krystian Zimerman – Beethoven: Klavierkonzerte

Neue Perspektive

Krystian Zimerman zeigt seine neue Sicht auf die Klavierkonzerte Beethovens, begleitet vom London Symphony Orchestra unter Simon Rattle. weiter

Termine

Freitag, 01.03.2024 20:00 Uhr Liederhalle Stuttgart

Veronika Eberle, Stuttgarter Philharmoniker, Clemens Schuldt

Yamada: Kurai to, Mendelssohn: Violinkonzert e-Moll op. 64, Chin: Subito con forza, R. Strauss: Tod und Verklärung op. 24

Mittwoch, 06.03.2024 20:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

Isabelle Faust, London Symphony Orchestra, Simon Rattle

Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77, Harris: Sinfonie Nr. 3, Adams: Frenzy (DEA), Gershwin/Rose: Ouvertüre zu „Strike Up The Band“

Donnerstag, 14.03.2024 20:00 Uhr Residenz München

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Simon Rattle

Wagner: Tristan und Isolde (Auszüge), Adès: Aquifer (UA), Beethoven: Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68

Freitag, 15.03.2024 20:00 Uhr Residenz München

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Simon Rattle

Wagner: Tristan und Isolde (Auszüge), Adès: Aquifer (UA), Beethoven: Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68

Freitag, 19.04.2024 20:00 Uhr Isarphilharmonie München

Schönberg: Gurre-Lieder

Stuart Skelton (Waldemar), Dorothea Röschmann (Tove), Jamie Barton (Waldtaube), Josef Wagner (Bauer), Peter Hoare (Klaus-Narr), Chor des Bayerischen Rundfunks, MDR Chor, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Simon Rattle (Leitung), Thomas Quasthoff (Rezitation)

Samstag, 20.04.2024 19:00 Uhr Isarphilharmonie München

Schönberg: Gurre-Lieder

Stuart Skelton (Waldemar), Dorothea Röschmann (Tove), Jamie Barton (Waldtaube), Josef Wagner (Bauer), Peter Hoare (Klaus-Narr), Chor des Bayerischen Rundfunks, MDR Chor, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Simon Rattle (Leitung), Thomas Quasthoff (Rezitation)

Sonntag, 21.04.2024 19:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Lester Lynch, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Simon Rattle

Hindemith: Ragtime (wohltemperiert), Zemlinsky: Symphonische Gesänge op. 20, Mahler: Sinfonie Nr. 6 a-Moll

Montag, 22.04.2024 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Lester Lynch, Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Simon Rattle

Hindemith: Ragtime, Zemlinsky: Sinfonische Gesänge op. 20, Mahler: Sinfonie Nr. 6 a-Moll „Tragische“

Mittwoch, 15.05.2024 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Mahler Chamber Orchestra, Simon Rattle

Mozart: Sinfonie Nr. 39 Es-Dur KV 543, Nr. 40 g-Moll KV 550 & Nr. 41 C-Dur KV 551 „Jupiter“

Donnerstag, 16.05.2024 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Mahler Chamber Orchestra, Simon Rattle

Internationales Musikfest Hamburg

Kommentare sind geschlossen.