Rückblickend

Rezension Schumann Quartett – 1923

Rückblickend

Musikalisch prägnant, technisch profund und stilsicher hält das Schumann Quartett dem Jahr 1923 den Spiegel vor.

1923 war in vielerlei Hinsicht ein Krisenjahr: Hyperinflation und Hitlerputsch erschütterten das Land, auf der anderen Seite hatten die Künste Konjunktur. Die Kompositionen, die das Schumann Quartett für diese CD ausgewählt hat, sind alle 1923 entstanden und spiegeln in ihrer Vielfalt die verschiedenen Zeitströmungen musikalisch: die radikalen Seelenerkundungen in den Streichquartetten von Leoš Janáček oder Alban Berg, den satirischen Witz in Paul Hindemiths „Minimax – Repertorium für Militärmusik», aber auch Schulhoffs bunten Stilmix oder Aaron Coplands vergleichsweise unaufgeregte Klangerkundungen. Imponierend nun, wie technisch profund und stilsicher das Schumann Quartett – dessen Name sich nicht auf den Komponisten, sondern auf den Nachnamen von dreien seiner Mitglieder bezieht – diese sehr unterschiedlichen Werke musikalisch auf den Punkt bringt. Eine Reise in die Frühzeit der Moderne, die – das wird beim Hören klar – uns in vielerlei Hinsicht näher ist, als man denken könnte.

© Harald Hoffmann

Schumann Quartett

Schumann Quartett

1923 – 100 Years of Radio
Janáček: Streichquartett Nr. 1 „Kreutzer-Sonate“, Copland: Movement, Hindemith: Minimax, Berg: Streichquartett op. 3, Schulhoff: 5 Stücke

Schumann Quartett
Berlin Classics

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Schumann Quartett & Anna Lucia Richter

Expressiv

Vom ersten bis zum letzten Takt lebt diese Aufnahme des Schumann Quartetts und Sopranistin Anna Lucia Richter von großer Expressivität weiter

CD-Rezension Schumann Quartett – Landscapes

Leidenschaftlich und subtil

Das Schumann Quartett begeistert auch auf seinem zweiten Album mit Programmzusammenstellung und -interpretation weiter

CD-Rezension Schumann Quartett

Gekonnt Reizpunkte gesetzt

Das vielfach preisgekrönte Schumann Quartett aus Düsseldorf überzeugt mit seiner zweiten CD weiter

Termine

Samstag, 16.03.2024 19:30 Uhr Bibliotheksaal Polling

Schumann Quartett

Beethoven: Streichquartett Nr. 11 f-Moll op. 95 „Quartetto serioso“, Janáček: Streichquartett Nr. 1 „Kreutzersonate“, Brahms: Streichquartett Nr. 3 B-Dur op. 67

Sonntag, 17.03.2024 15:30 Uhr Prinzregententheater München

Schumann Quartett

Beethoven: Streichquartett Nr. 11 f-Moll op. 95 „Quartetto serioso“, Janáček: Streichquartett Nr. 1 „Kreutzersonate“, Brahms: Streichquartett Nr. 3 B-Dur op. 67

Donnerstag, 21.03.2024 19:30 Uhr TONALi SAAL Hamburg

Schumann Quartett

Janáček: Streichquartett Nr. 1 „Kreutzersonate“ u. a.

Donnerstag, 28.03.2024 19:00 Uhr Villa Bonn Frankfurt (Main)

Schumann Quartett

Mozart: Streichquartett A-Dur KV 464, Janáček: Streichquartett Nr. 1 „Kreutzersonate“, Beethoven: Streichquartett Es-Dur op. 127

Freitag, 26.04.2024 20:00 Uhr Kammermusiksaal Berlin

Schumann Quartett

Mozart: Streichquartett A-Dur KV 464, Prokofjew: Streichquartett Nr. 1 h-Moll op. 50, Beethoven: Streichquartett Es-Dur op. 127

  • Sonntag, 19.05.2024 11:00 Uhr Schloss Schwetzingen

    Schumann Quartett

    Schwetzinger SWR Festspiele
    Sonntag, 26.05.2024 16:00 Uhr Kölner Philharmonie

    Mozart auf der Spur

    Kit Armstrong (Klavier & Leitung), Ramón Ortega Quero (Oboe), Sebastian Manz (Klarinette), Sophie Dervaux (Fagott), Miléna Viotti (Horn), Noah Bendix-Balgley (Violine), Schumann Quartett, Quatuor Hermès

    Dienstag, 28.05.2024 19:30 Uhr Residenz Würzburg
    Mittwoch, 29.05.2024 19:30 Uhr Residenz Würzburg
    Mittwoch, 29.05.2024 22:30 Uhr Residenz Würzburg

    Kommentare sind geschlossen.