Glückliches Preisen

CD-Rezension Antonello Manacorda – Mendelssohn: Lobgesang

Glückliches Preisen

Antonello Manacorda und die Kammerakademie Potsdam verströmen mit Mendelssohn von Anfang an Wärme und Glühen, ebenso vitale Dynamik

In seiner Sinfonie Nr. 2 „Lobgesang“ zieht Felix Mendelssohn seine eigenen Konsequenzen aus dem Riesenwurf der Neunten von Beethoven: Er setzt einer veritablen Kantate drei ausgewachsene Sinfoniesätze voran – Instrumentales und Vokales auf Augenhöhe. Antonello Manacorda lud für den aktuellen Live-Mitschnitt mit der Kammerakademie Potsdam den NDR Chor nach Potsdam ein. Wärme, Glühen sind von Anfang an zu spüren, gleichermaßen vitale Dynamik, tänzerisches Federn, schwungvolles Pulsieren. Es gibt konturierte Kammerstücke beim Innehalten zwischendurch, gestisch feingezeichnete Details, auch mal duftig und mit neckischem Charme, spannende Übergänge, das Adagio religioso gleichermaßen berührend und dramatisch. Überwältigend und mit markanten Konturen anschließend der NDR Chor, mit Profil die inspirierten Solisten. Eine Interpretation, die in ihren Bann zieht, eine wahre Freude. Und die ideale Aufnahme, um den Frühling zu begrüßen.

Mendessohn: Sinfonie Nr. 2 B-Dur op. 52 „Lobgesang“

Maria Bengtsson & Johanna Winkel (Sopran), Pavol Breslik (Tenor), NDR Chor, Kammerakademie Potsdam, Antonello Manacorda (Leitung)
Sony Classical

Weitere Rezensionen

Rezension Kammerakademie Potsdam – Wir gratulieren!

Weinbergs Opernposse

Mieczysław Weinbergs Oper, die er mit einer Portion Bourgeoisie-Kritik garnieren musste, überrascht mit deftigen Konversationsszenen. weiter

CD-Rezension Antonello Manacorda dirigiert Mendelssohn

Mit viel Liebe zum Detail

Antonello Manacorda spielt auch hier wieder die Vorteile historisch informierten Musizierens mit der Kammerakademie Potsdam aus weiter

CD-Rezension Antonello Manacorda dirigiert Schubert

Experimentierfeld Sinfonie

Frische, Tatendrang, Kühnheit, das alles schwingt bei diesen Interpretationen mit, als seien die Sinfonien gerade aus der Komponistenwerkstatt gekommen weiter

Termine

Samstag, 09.03.2024 16:00 Uhr Nikolaisaal Potsdam
Samstag, 09.03.2024 19:30 Uhr Nikolaisaal Potsdam

Julia Hagen, Kammerakademie Potsdam, Paul McCreesh

Bridge: Valse-Intermezzo, Tschaikowsky: Variationen über ein Rokoko-Thema A-Dur op. 33, Britten: Variations on a Theme of Frank Bridge op. 10, Haydn: Sinfonie Nr. 94 G-Dur „Mit dem Paukenschlag“

Donnerstag, 14.03.2024 20:00 Uhr Kammermusiksaal Berlin

Anna Prohaska, Benjamin Bruns, Ludwig Mittelhammer, RIAS Kammerchor, Kammerakademie …

Mendelssohn: 114. & 115. Psalm, Hör mein Bitten & Ave Maria, Hensel: Hiob, J. S. Bach: Sinfonia aus „Die Elenden sollen essen“ BWV 75

Samstag, 16.03.2024 20:00 Uhr Nikolaisaal Potsdam

Anna Prohaska, Benjamin Bruns, Ludwig Mittelhammer, RIAS Kammerchor, Kammerakademie …

Mendelssohn: 114. & 115. Psalm, Hör mein Bitten & Ave Maria, Hensel: Hiob, J. S. Bach: Sinfonia aus „Die Elenden sollen essen“ BWV 75

Freitag, 12.04.2024 19:00 Uhr Friedenskirche Potsdam

Avi Avital, Kammerakademie Potsdam

J. B. Bach: Orchestersuite Nr. 1 g-moll, J. S. Bach: Konzert g-Moll BWV 1056, E-Dur BWV 1042 & a-Moll BWV 1041, Sollima: Federico II

  • Samstag, 13.04.2024 19:30 Uhr Theater Erfurt

    Avi Avital, Kammerakademie Potsdam

    Thüringer Bachwochen
    Sonntag, 14.04.2024 16:00 Uhr Zitadelle Spandau Berlin

    Avi Avital, Kammerakademie Potsdam

    J. B. Bach: Orchestersuite Nr. 1 g-moll, J. S. Bach: Konzert g-Moll BWV 1056, E-Dur BWV 1042 & a-Moll BWV 1041, Sollima: Federico II

    Sonntag, 14.04.2024 16:00 Uhr Zitadelle Spandau Berlin

    Avi Avital, Kammerakademie Potsdam

    J. B. Bach: Orchestersuite Nr. 1 g-Moll, J. S. Bach: Konzerte a-Moll BWV 1041, E-Dur BWV 1042 & g-Moll BWV 1056, Avner Dorman: Mandolinkonzert, Giovanni Sollima: Federico II

    Samstag, 27.04.2024 20:00 Uhr Nikolaisaal Potsdam

    Tabea Zimmermann:, Kammerakademie Potsdam

    Werke von Hindemith, J. S. Bach, Gubaidulina & Brahms

    Samstag, 11.05.2024 18:00 Uhr Schloss Schwetzingen

    Kommentare sind geschlossen.