Nürnberg

Mittwoch, 23.09.2020 19:00 Uhr Friedenskirche St. Johannis Nürnberg

Karsten Leykam

Werke von Bruhns, Buxtehude, Lübeck, Scheidemann u. a.

Freitag, 25.09.2020 22:00 Uhr St. Sebald Nürnberg

Jörg Krämer, Arvo Lang (abgesagt)

Solosuiten von J. S. Bach

Samstag, 26.09.2020 18:30 Uhr St. Sebald Nürnberg

Bernhard Buttmann

Werke von J. S. Bach

Sonntag, 27.09.2020 16:30 Uhr Meistersingerhalle Nürnberg

Michael Barenboim, Nürnberger Symphoniker, Kahchun Wong

Schostakowitsch: Festliche Ouvertüre op. 96, Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61, Dvořák: Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88

Donnerstag, 01.10.2020 13:00 Uhr Germanisches Nationalmuseum Nürnberg
Freitag, 02.10.2020 19:30 Uhr Staatstheater Nürnberg

Monteverdi: L’Orfeo (Premiere)

Joana Mallwitz (Leitung), Jens-Daniel Herzog (Regie)

Samstag, 03.10.2020 19:00 Uhr Auferstehungskirche Zerzabelshof Nürnberg

Clara und Fanny

Mio Nakamune (Sopran), Frank Sodemann (Klavier)

Sonntag, 04.10.2020 11:00 Uhr Staatstheater Nürnberg

250 Jahre Beethoven

Julia Grüter (Sopran), Mitglieder der Staatsphilharmonie Nürnberg, Sebastian Casleanu (Leitung)

Mittwoch, 07.10.2020 19:00 Uhr Staatstheater Nürnberg

Über den Wolf

Goyo Montero (Choreografie)

Mittwoch, 07.10.2020 20:00 Uhr Meistersingerhalle Nürnberg

Cunmo Yin, Klassische Philharmonie Bonn, Heribert Beissel

Beethoven: Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60, Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur op. 58 & Ouvertüre zu „Coriolan“ op. 62

Opern-Kritik: Staatstheater Nürnberg – Don Carlos

Vitaler Pessimismus

(Nürnberg, 29.9.2019) GMD Joana Mallwitz und Intendant Jens-Daniel Herzog entfesseln Verdis Grand Opéra in Höchstgeschwindigkeit. weiter

Opern-Kritik: Staatstheater Nürnberg – Lohengrin

Die Götter sind unter uns

(Nürnberg, 12.5.2019) David Hermann und Joana Mallwitz überraschen mit einem szenisch kurzweiligen und musikalisch glanzvollen „Lohengrin“. weiter

Opern-Kritik: Staatstheater Nürnberg – Die Soldaten

Hörtheater statt Multimediaspektakel

(Nürnberg, 20.3.2018) Zum 100. Geburtstag von Bernd Alois Zimmermann entdeckt Peter Konwitschny die neue Regie-Einfachheit, Marcus Bosch macht die Musik zur grandiosen Hauptsache weiter

Opern-Kritik: Staatstheater Nürnberg – Norma

Es lodert das Feuer des Belcanto

(Nürnberg, 13.5.2017) Marcus Bosch dirigiert einen stürmischen Bellini, Stéphane Braunschweig illustriert ihn mit französischer Noblesse weiter

Opern-Kritik: Staatstheater Nürnberg – Boris Godunow

Machtmensch Boris macht sich rüber

(Nürnberg, 1.10.2016) Peter Konwitschny rückt Mussorgsky in postideologischer Weitsicht mit der Brechtstange zu Leibe weiter

Meistersingerhalle Nürnberg

Beim Bau war sie eines der modernsten und prestigeträchtigsten Konzerthäuser Europas, heute gilt die Meistersingerhalle Nürnberg aus ästhetisch-künstlerischer Sicht, als in die Jahre gekommen. Auch die Akustik des seit 2007… weiter

Staatstheater Nürnberg

Mit seinem hindernisreichen Weg lässt sich das Staatstheater Nürnberg als geschliffener Diamant bezeichnen. Gerade im Laufe der letzten 100 Jahre stieß die Spielstätte auf zahlreiche Schwierigkeiten. Mühsam und Schritt für… weiter