Aus der Versenkung

Rezension Jakub Józef Orliński – Beyond

Aus der Versenkung

Countertenor Jakub Józef Orliński und Il Pomo d'oro begeben sich mit hohem Stilempfinden auf eine Reise zu Raritäten aus dem 17. Jahrhundert.

Man muss schon tief in Archiven graben, um dieses Repertoire zusammenzutragen. Unter dem Titel „Beyond“ führen Counter Jakub Józef Orliński und das Ensemble Il Pomo d’oro zu Raritäten des 17. Jahrhunderts mit Werken von achtzehn Komponisten, darunter Saracini, Pollarolo, Jarzębski und Netti. Zehn Titel – Arien, Kantaten, Madrigalen, Concerti – sind bislang noch nie auf Tonträger festgehalten worden. Orliński singt mit feinen Abstimmungen und einer Empfindsamkeit, die manchmal an einen improvisiert wirkenden Vortrag erinnert. Mag seine Stimme nicht über einen – im Kern – puren Wohlklang verfügen, so hat sein Gesang doch etwas Leichtes, Selbstverständliches, ob virtuos-agil oder schwermütig-langsam. Orliński fügt Höhen und Tiefen organisch zusammen. Il Pomo d’oro arbeitet in sehr genauer Allianz mit dem Sänger und gestaltet auch die rein instrumentalen Werke mit einem hohen Maß an Stil-Empfinden.

© Honorata Karapuda

Jakub Józef Orliński

Jakub Józef Orliński

Beyond
Werke von Monteverdi, Kapsberger, Ciaccini, Frescobaldi, Strozzi, Kerll, Saracini, Pollarolo, Jarzębski, Netti u. a.

Jakub Józef Orliński (Countertenor), Il Pomo d’oro
Erato

Weitere Rezensionen

Rezension Michael Spyres – Contra-Tenor

Musikalische Zauberei

Auf allerhöchstem Niveau eröffnet Michael Spyres ein Panorama der Stimmlage Tenor von den Anfängen bis ins 18. Jahrhundert, eloquent begleitet von Il pomo d'oro unter Francesco Corti. weiter

Rezension Joyce DiDonato – Händel: Theodora

Auf den Punkt

Dieser Mitschnitt aus der Philharmonie Essen präsentiert Georg Friedrich Händels „Theodora" ohne Schnickschnack, dafür hochkarätig besetzt. weiter

Rezension Jakub Józef Orliński – Vivaldi: Stabat Mater

Ausdrucksvoll subtil

Der polnische Countertenor Jakub Józef Orliński und die Capella Cracoviensis überzeugen mit kernigem Klang und austarierter Gestaltung. weiter

Termine

Donnerstag, 28.03.2024 19:00 Uhr Thomaskirche Leipzig

J. S. Bach: Johannes-Passion BWV 245

Elisabeth Breuer (Sopran), Jakub Józef Orliński (Altus), Daniel Johannsen (Tenor), Benjamin Appl (Christus), Tomáš Král (Bass), Thomanerchor, Gewandhausorchester Leipzig, Andreas Reize (Leitung)

Freitag, 29.03.2024 19:00 Uhr Nikolaikirche Leipzig

J. S. Bach: Johannes-Passion BWV 245

Elisabeth Breuer (Sopran), Jakub Józef Orliński (Altus), Daniel Johannsen (Tenor), Benjamin Appl (Christus), Tomáš Král (Bass), Thomanerchor, Gewandhausorchester Leipzig, Andreas Reize (Leitung)

Montag, 29.04.2024 19:30 Uhr Staatsoper Hamburg
  • Donnerstag, 18.07.2024 20:00 Uhr Prinzregententheater München

    Jakub Józef Orlinski, Michal Biel

    Münchner Opernfestspiele
    Sonntag, 22.09.2024 19:30 Uhr Ev. Kirche Wolgast

    Eröffnungskonzert

    Usedomer Musikfestival

    Kommentare sind geschlossen.