Diszipliniert

Rezension Alexandre Tharaud – Ravel: Klavierkonzerte

Diszipliniert

Äußerst transparent präsentieren Alexandre Tharaud und das Orchestre National de France die visionäre Klangsprache in Ravels Klavierkonzerten.

Vor etwas mehr als zwanzig Jahren hat Alexandre Tharaud sämtliche Klavierwerke von Maurice Ravel aufgenommen. Jetzt hat er das G-Dur-Konzert, das Konzert für die linke Hand sowie Manuel de Fallas „Nächte in spanischen Gärten“ mit dem Orchestre National de France und Louis Langrée eingespielt. Die Vertrautheit des Pianisten mit Ravels Musik steht außer Frage, Tharaud sieht in ihr eine visionäre Klangsprache, der er gleichzeitig mit einer ihm eigenen Disziplin begegnet. Eine gewisse Strenge ist ihm oft Maxime, Übertreibungen meidet er. Allerdings geht dieser Ansatz einher mit einem hohen Maß an Transparenz. Man ertappt Tharaud nie dabei, dass er mit dem Pedal die Klänge impressionistisch vernebelt. Auch dynamische Extreme wagt er selten, bewegt sich dazwischen aber mit einer großen Zahl an Abstimmungen. Das Orchestre National de France wattiert, tupft, stopft, kommentiert vielstimmig und umsichtig.

© Marco Borggreve

Alexandre Tharaud

Alexandre Tharaud

Ravel: Klavierkonzerte G-Dur & für die linke Hand allein D-Dur, Falla: Nächte in spanischen Gärten

Alexandre Tharaud (Klavier), Orchestre National de France, Louis Langrée (Leitung)
Erato

Weitere Rezensionen

Rezension Compositrices – Französische Komponistinnen der Romantik

Schatzkiste

Ein grandioser Zusammenschluss zahlreicher Klangkörper bringt in dieser Box die Werke französischer Komponistinnen aus Romantk und Moderne zum Klingen. weiter

Rezension Alexandre Tharaud – Cinema

Für die große Leinwand

Pianistisch feingeistig und mit Leichtigkeit geht Alexandre Tharaud seine Auswahl an Filmmusiken an, manchmal stellt sich aber Monotonie ein. weiter

Rezension Sabine Devieilhe – Chanson d'amour

Feinsinnig und erlesen

Sabine Devieilhe und Alexandre Tharaud haben sich eine bezwingend zartgliedrige Werkfolge mit französischen Komponisten ausgedacht. weiter

Termine

Dienstag, 02.04.2024 19:30 Uhr Neue Universität Heidelberg
Sonntag, 28.04.2024 18:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

Seong-Jin Cho, Orchestre National de France, Cristian Măcelaru

L. Boulanger: D’un matin de printemps & D’un soir triste, Saint-Saëns: Klavierkonzert Nr. 5 F-Dur op. 103, Debussy: La Mer

Montag, 29.04.2024 20:00 Uhr Rosengarten Mannheim

Seong-Jin Cho, Orchestre National de France, Cristian Măcelaru

Boulanger: D‘un matin de printemps, Saint-Saëns: Klavierkonzert Nr. 5 F-Dur op. 103, Debussy: La Mer, Ravel: Boléro

Kommentare sind geschlossen.