Startseite » Rezensionen » Vollendet

Rezension Roberto Prosseda – Mozart: Late Piano Works

Vollendet

Mit „Late Piano Works“ endet Roberto Prossedas über zehn Jahre währende und umfassende Beschäftigung mit Mozarts Klavierwerk.

vonFrank Armbruster,

Diese CD bildet den Abschluss eines grandiosen Projekts. 2016 begann Roberto Prosseda mit der Aufnahme des gesamten Klavierwerks von Mozart auf einem Fazioliflügel. Der ist nicht wie üblich gleichschwebend, sondern nach den Vorgaben des Mozart-Zeitgenossen Francesco Vallotti gestimmt, was zu einer deutlichen Ausdifferenzierung der Tonartencharakteristik wie einer Schärfung von Dissonanzen führt. Aber nicht nur das trägt dazu bei, das weit verbreitete, von nivellierender Cantabile-Lieblichkeit geprägte Bild mozartscher Klaviermusik grundsätzlich infrage zu stellen: Wie schon in den bereits erschienenen Aufnahmen der Sonaten legt auch in diesen genialen Einzelstücken des späten Mozart Prossedas pianistische Differenzierungskunst wieder überraschende Tiefenschichten frei. Prosseda spürt dem Charakter jedes Stücks nach, setzt jede Artikulationsanweisung akribisch um und bewahrt sich dabei eine offene, manchmal fast improvisatorisch wirkende Musizierhaltung. Eine Aufnahme mit Referenzstatus.

Roberto Prosseda
Roberto Prosseda

Late Piano Works
Mozart: Rondo KV 485, Suite KV 399, Präludium & Fuge KV 294, Rondo KV 511 u. a.

Roberto Prosseda (Klavier)
Decca

Auch interessant

Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Eine Reise durch die tschechischen Lieder

Sir Simon Rattle bringt die vielfältigen Farben der tschechischen Orchesterlieder meisterhaft zum Leuchten, während Mezzosopranistin Magdalena Kožená auf dieser musikalischen Reise ihr feines Gespür für die heimische Liedkunst unter Beweis stellt.

Czecj Songs

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!