Startseite » Rezensionen » Mozart-Glück

CD-Rezension Mozart Arias mit Regula Mühlemann

Mozart-Glück

Spannendes Debüt: Regula Mühlemann geht bei ihren Interpretationen vom Wort aus

vonAndreas Falentin,

Mozart ist wieder in. Nach Christian Gerhaher und Sabine Devieilhe gibt es nun das dritte herausragende Recital innerhalb weniger Monate. Regula Mühlemann hat einen wunderbar leicht ansprechenden Sopran, angesiedelt, um mit Mozart zu sprechen, irgendwo zwischen Papagena und Pamina. Die Stimme strömt frei und flüssig und wird sehr schlank geführt, klingt daher im unteren Register noch ein wenig nach Soubrette. Neben der überraschend reifen musikalischen Interpretation beeindruckt die Herangehensweise. Besonders in den Opernarien steht für die junge Schweizerin der Umgang mit dem Text absolut im Vordergrund – ohne allerdings ein einziges Mal die musikalische Linie anzutasten. So vermitteln sich alle diese so nuanciert und lebendig komponierten Figuren und Affekte wie von selbst, zumal das Baseler Kammerorchester entspannt und vor allem ohne Überdruck auf sehr hohem Niveau begleitet.

Mozart Arias
Regula Mühlemann (Sopran), Kammerorchester Basel, Umberto Benedetti Michelangeli (Leitung)
Sony Classical

Auch interessant

Rezensionen

Termine

Anzeige

Anzeige

Audio der Woche

Johanna Senfter – Else Ensemble

Fundgruben: das Else Ensemble spielt Kammermusikwerke der vergessenen Komponistin Johanna Senfter.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!