Poliert

Rezension Xavier de Maistre – Glière & Mosolov: Harfenkonzerte

Poliert

Harfenist Xavier de Maistre stellt die Konzerte Reinhold Glières und Alexander Mosolovs gegenüber, deren Musik auf Dauer jedoch unerträglich penetrant gerät.

Über ein halbes Jahr vor Wladimir Putins Angriff auf die Ukraine hat Harfenist Xavier de Maistre in der Kölner Philharmonie die Musik für dieses Album eingespielt. Mit Stücken aus Russland und der Ukraine aus zaristischer und sowjetischer Zeit. Interessant ist an seiner Auswahl, dass die Harfenkonzerte der beiden in Kiew geborenen Komponisten Reinhold Glière und Alexander Mosolov aus den 1930er Jahren Zuckerbrot und Peitsche der Stalin-Diktatur widerspiegeln. Während man Glière als „Volkskünstler“ mit Auszeichnungen überhäufte, wurde Mosolov zur Zwangsarbeit verurteilt. Bereits „auf Linie“ gebracht, nämlich gänzlich unavantgardistisch, ist Mosolovs Harfenkonzert. Glière bietet sowieso spätromantisch verklärte Folklore im lukullischen Gewand. Die beiden Spielarten einer gelinde gesagt sehr gemäßigten Moderne wirken in ihrer stalinistisch verordneten, süßlichen Puppenstuben-Ästhetik mitunter unerträglich penetrant – gerade im Kontrast zu den Arrangements von Glasunow und Tschaikowsky auf der CD.

© Felix Broede

Harfenist Xavier de Maistre

Harfenist Xavier de Maistre

Glière: Harfenkonzert op. 74, Mosolov: Harfenkonzert, Glasunow: Prélude aus „Raymonda“ op. 57, Tschaikowsky: Tanz der Zuckerfee aus „Der Nussknacker“op. 71

Xavier de Maistre (Harfe), WDR Sinfonieorchester, Nathalie Stutzmann (Leitung)
Sony Classical

Weitere Rezensionen

Rezension Augustin Hadelich – Recuerdos

Existenzielle Hörerfahrung

Augustin Hadelich verleiht allen versammelten Stilrichtungen glaubhaften Ausdruck: technisch meisterhaft und mit bedingungsloser Hingabe. weiter

Rezension Hanna-Elisabeth Müller – Sinnbild

Blütenvielfalt statt Kuschelromantik

Lyrisch und dramatisch singt Sopranistin Hanna-Elisabeth Müller Orchesterlieder von Richard Strauss, begleitet vom WDR Sinfonieorchester und Christoph Eschenbach. weiter

Rezension Marek Janowski – Beethoven: Sinfonien

Genaue Partiturkenntnis

In allen neun Sinfonien spürt man Janowskis dezidierten Gestaltungswillen. Leider wirken die Tuttipassagen vom Klangbild her etwas verzerrt. weiter

Termine

Montag, 05.12.2022 20:00 Uhr Heinrich-Lades-Halle Erlangen

Xavier de Maistre, Orchestre National de France, Cristian Măcelaru

Ravel: „Ma mère l´oye“ – Suite für Orchester, Glière: Harfenkonzert Es-Dur op. 74, Franck: Sinfonie d-Moll

Dienstag, 06.12.2022 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Xavier de Maistre, Orchestre National de France, Cristian Măcelaru

Ravel: Ma Mère l’Oye, Glière: Harfenkonzert Es-Dur op. 74, Saint-Saëns: Sinfonie Nr. 3 c-Moll op. 78 „Orgelsinfonie“

Freitag, 09.12.2022 20:00 Uhr Funkhaus Wallrafplatz Köln

Peter Evans, Michael Faust, Manuel Bilz, WDR Sinfonieorchester, Ilan Volkov

Höller: Beethoven Paraphrase (UA), Giesen: Massenprozession (UA), Ligeti: Doppelkonzert für Flöte, Oboe und Orchester, Dlugoszweski: Abyss and Caress (DEA)

Samstag, 10.12.2022 15:00 Uhr Staatsoper Unter den Linden Berlin

Recital

Barocktage 2022
Freitag, 16.12.2022 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Augustin Hadelich, WDR Sinfonieorchester, Stéphane Denève

Connesson: Flammenschrift, Sibelius: Violinkonzert d-Moll op. 47, Roussel: Suite Nr. 2 aus dem Ballett „Bacchus et Ariane“ op. 43, Ravel: La Valse

Samstag, 17.12.2022 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Augustin Hadelich, WDR Sinfonieorchester, Stéphane Denève

Connesson: Flammenschrift, Sibelius: Violinkonzert d-Moll op. 47, Roussel: Suite Nr. 2 aus dem Ballett „Bacchus et Ariane“ op. 43, Ravel: La Valse

Samstag, 31.12.2022 18:00 Uhr Kölner Philharmonie

Silvesterkonzert: Symphonic Jazz

Johan Hörlén (Klarinette), WDR Big Band, WDR Sinfonieorchester, Cristian Măcelaru (Leitung)

Freitag, 27.01.2023 20:00 Uhr Konzerthaus Dortmund
Donnerstag, 02.02.2023 19:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

WDR Sinfonieorchester, David Robertson, Marlis Schaum

Gubaidulina: Märchenpoem für Orchester, Schostakowitsch: Sinfonie Nr. 9 Es-Dur op. 70

Samstag, 04.02.2023 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Auch interessant

TV-Tipp 23.4. 3sat: Cristian Măcelaru & Daniel Hope in Köln

Vom Zauber des Waldlebens

Das WDR Sinfonieorchester spielt mit Cristian Măcelaru und Geiger Daniel Hope Werke von Brahms und Elgar. weiter

Durch den Monat mit...

… Xavier de Maistre

Der Harfenist Xavier de Maistre nimmt uns mit durch seinen Monat und erzählt von seinen Highlights und Geheimtipps. weiter

Harfenist Xavier de Maistre im Interview

„Alle haben mir davon abgeraten“

Xavier de Maistre hat als Solist den Feenstaub von der Harfe geblasen und sich für sein neues Projekt mit der Kastagnetten-Virtuosin Lucero Tena zusammengetan weiter

Kommentare sind geschlossen.