Startseite » Künstler » Xavier de Maistre

Xavier de Maistre

Die Harfe vermehrt in dem Bewusstsein der Menschen zu verankern, ist Xavier de Maistres künstlerische Ambition – dafür gab er einen der begehrtesten Harfenistenjobs weltweit auf.

1973 im französischen Toulon geboren, begann er im Alter von neun Jahren mit dem Harfenspiel. Anschließend folgte ein Studium am Konservatorium seiner Heimatstadt, bevor er nach Paris wechselte, um dort bei Jacqueline Borot und Catherine Michel zu studieren. Im Alter von nur zweiundzwanzig Jahren wurde de Maistre Soloharfenist des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks, drei Jahre später gewann er die „USA International Harp Competition“ in Bloomington, Indiana. 1999 wurde de Maistre Soloharfenist der Wiener Philharmoniker, gab die Position jedoch im Jahr 2010 aufgrund einer angestrebten Solokarriere auf. Seither widmet er sich dem gesamten Spektrum der Harfenliteratur, möchte unbekannte Werke im Konzertkanon etablieren und adaptiert Kompositionen für die Harfe. Neben seiner aktiven Musikerlaufbahn engagiert sich de Maistre parallel für den Musikernachwuchs. So erhielt er bereits im Jahr 2001 eine Professur an der Hamburger Musikhochschule und unterrichtet mittlerweile an der Juilliard School in New York, an der Toho University in Tokio sowie am Trinity College in London. Für seine besonderen Leistung wurde Xavier de Maistre bereits mehrfach ausgezeichnet, darunter im Jahr 2009 mit dem ECHO Klassik in der Kategorie „Bester Instrumentalist“.

Termine

Artikel

Rezensionen

Anzeige

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!