Startseite » Künstler » Würth Philharmoniker

Würth Philharmoniker

Die Geschichte der Würth Philharmoniker ist noch nicht sehr lang. Und dennoch hat sich in der Biografie des Orchesters schon einiges getan. 2017 wurde es als Zeichen des kulturellen Engagements der Unternehmensgruppe Würth gegründet, mit dem Ziel, die Region Hohenlohe in Baden-Württemberg mit hochkarätiger klassischer Musik zu bereichern. Seinen ersten Auftritt hatte das Orchester bei der feierlichen Eröffnung seiner Heimspielstätte, dem Carmen Würth Forum in Künzelsau. Seither standen bereits zahlreiche renommierte Namen als Dirigenten am Pult der Würth Philharmoniker, darunter Kent Nagano, Christian Thielemann, Heinz Holliger und Paavo Järvi.

Auch weltbekannte Solokünstlerinnen und -künstler wie Gautier Capuçon, Mischa Maisky, Patricia Kopatchinskaja, Anna Netrebko, Khatia Buniatishvili, Rolando Villazón und viele weitere arbeiteten bereits mit dem jungen, energetischen Orchester zusammen. Ihre Debüt-CD mit Werken von Johannes Brahms nahmen die Würth Philharmoniker bereits 2019 unter der Leitung von Claudio Vandelli auf, der das Amt des Chefdirigenten wiederum seit 2020 ausübt. Durch Gastspiele, zum Beispiel im Concertgebouw in Amsterdam, in der Londoner Cadogan Hall oder im Goldenen Saal des Musikvereins Wien, treten die Würth Philharmoniker zudem auch regelmäßig international in Erscheinung.

Termine

Artikel

Leider konnte wir keine Artikel finden.

Rezensionen

Anzeige

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!