Vor und nach

CD-Rezension Peter Ruzicka

Vor und nach

Toninseln: Peter Ruzicka leitet das NDR Sinfonieorchester von Insel zu Insel durch seine Orchesterwerke

Zwei der vier Werke nehmen direkten Bezug auf die großen Opern Peter Ruzickas: Nachklang (1999) verwandelt Szenen aus Celan und gewinnt, so Ruzicka, „einen neuen dramaturgischen Zusammenhang der Rückschau“, Vorecho (2005/06) ist eine sinfonische Studie zu Hölderlin in Acht Ansätzen. Memorial (2001) ist ein instrumentales Requiem für Giuseppe Sinopoli, und im Nachtstück (1997) spielt eine Solotrompete aus der Ferne und erinnert sowohl an den Beginn des Sacre als an The Unanswered Question. Das Orchester antwortet zwar, findet aber ebensowenig den erstrebten weiten Bogen. Eine faszinierende Musiksprache unserer Zeit, faszinierend präzise und idiomatisch gesprochen vom NDR Sinfonieorchester: Es lässt die Klänge aus dem Nichts erstehen und wieder in diesem versinken, schweift suchend umher, wärmt sich auf seltenen tonalen Inseln und kann auch mal ein Trommelfeuer-Staccato abschießen.

Ruzicka: Orchesterwerke Vol. 1
NDR Sinfonieorchester
Peter Ruzicka (Leitung)
Neos

Weitere Rezensionen

Rezension Dietrich Henschel – Ruzicka: Orchesterwerke Vol. 4

Weich und markant

Mit hervorragender Diktion gestaltet Bariton Dietrich Henschel unter der Leitung des Komponisten Peter Ruczickas Zyklus „Die Sonne singt". weiter

Rezension Krzysztof Urbański – Richard Strauss

Kein sinfonisches Schwergewicht

Krzysztof Urbański lässt drei Tondichtungen von Richard Strauss durch das NDR Elbphilharmonie Orchester in artifiziellem Schönklang glänzen. weiter

Rezension Alan Gilbert – Bruckner: Sinfonie Nr. 7

Artifizielle Coolness

Alan Gilbert und das NDR Elbphilharmonie Orchester setzen mit Bruckners Siebter auf Hybridisierung und Verabsolutierung. weiter

Termine

Donnerstag, 29.02.2024 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

NDR Elbphilharmonie Orchester, Manfred Honeck

Bruckner: Sinfonie Nr. 9 d-Moll, Moussa: Elysium

Freitag, 01.03.2024 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

NDR Elbphilharmonie Orchester, Manfred Honeck

Bruckner: Sinfonie Nr. 9 d-Moll, Moussa: Elysium

Sonntag, 03.03.2024 18:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

NDR Elbphilharmonie Orchester, Manfred Honeck

Bruckner: Sinfonie Nr. 9 d-Moll, Moussa: Elysium

Samstag, 09.03.2024 19:30 Uhr Musik- und Kongresshalle Lübeck
Sonntag, 10.03.2024 16:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg
Sonntag, 10.03.2024 18:30 Uhr Elbphilharmonie Hamburg
Freitag, 15.03.2024 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg
Donnerstag, 11.04.2024 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Mahler: Sinfonie Nr. 8

Carolyn Sampson, Alexandria Shiner & Miriam Kutrowatz (Sopran), Tanja Ariane Baumgartner & Jennifer Johnston (Mezzosopran), Andreas Schager (Tenor), Adam Plachetka & David Leigh (Bass), NDR Vokalensemble, Rundfunkchor Berlin, Prager Philharmonischer Chor, Knabenchor Hannover, NDR Elbphilharmonie Orchester, Semyon Bychkov (Leitung)

Freitag, 12.04.2024 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Mahler: Sinfonie Nr. 8

Carolyn Sampson, Alexandria Shiner & Miriam Kutrowatz (Sopran), Tanja Ariane Baumgartner & Jennifer Johnston (Mezzosopran), Andreas Schager (Tenor), Adam Plachetka & David Leigh (Bass), NDR Vokalensemble, Rundfunkchor Berlin, Prager Philharmonischer Chor, Knabenchor Hannover, NDR Elbphilharmonie Orchester, Semyon Bychkov (Leitung)

Sonntag, 14.04.2024 17:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Mahler: Sinfonie Nr. 8

Carolyn Sampson, Alexandria Shiner & Miriam Kutrowatz (Sopran), Tanja Ariane Baumgartner & Jennifer Johnston (Mezzosopran), Andreas Schager (Tenor), Adam Plachetka & David Leigh (Bass), NDR Vokalensemble, Rundfunkchor Berlin, Prager Philharmonischer Chor, Knabenchor Hannover, NDR Elbphilharmonie Orchester, Semyon Bychkov (Leitung)

Kommentare sind geschlossen.