Die fantastischen Fünf

CD-Rezension Herbert Schuch

Die fan­tas­ti­schen Fünf

Die Fünf Preisträger des ARD-Musikwettbewerbs beweisen uns ein weiteres Mal, dass sie ihr Instrument beherrschen

Ver­gli­chen damit, wie rou­ti­niert die­se Stü­cke oft abge­spult wer­den, muss man sagen: die vier Her­ren um Her­bert Schuch bie­ten hier wirk­lich tech­nisch erst­klas­si­ge, eben­so durch­dacht wie musi­kan­tisch spon­tan wir­ken­de Inter­pre­ta­tio­nen der Quin­tet­te Mozarts und Beet­ho­vens. Alle Betei­lig­ten sind 1. Preis­trä­ger des Inter­na­tio­na­len Musik­wett­be­werbs der ARD, jeder ver­steht es, sein Instru­ment ein­dring­lich und klang­schön zu hand­ha­ben. Bestechend die Far­ben und Phra­sie­run­gen, der unge­niert ange­schla­ge­ne früh­ro­man­ti­sche Ton­fall (etwa im Beet­ho­ven-Andan­te) und die erstaun­li­che Abge­klärt­heit. Schlicht­weg voll­kom­men! Das Quin­tett-Reper­toire für Blä­ser und Kla­vier ist nicht groß, aber zwei Dut­zend Auf­nah­men soll­ten uns die­se fan­tas­ti­schen Fünf schon noch vor­le­gen.

Mozart & Beethoven:
Klavier-Bläser-Quintette

Herbert Schuch (Klavier), Ramón Ortega Quero (Oboe), David Fernández Alonso (Horn) u.a. indésens

Weitere Rezensionen

Rezension Daniel Müller-Schott – Grieg: Werke für Cello & Klavier

Zar­te Lini­en

Daniel Müller-Schott und Pianist Herbert Schuch erweitern wohlwollend und unprätentions Edvard Griegs Celloschaffen. weiter

Rezension Sebastian Manz – Brahms: Klarinettensonaten op. 120

But­ters­anft und bis­sig

Mit Klarinettist Sebastian Manz und Pianist Herbert Schuch lassen zwei kongeniale Künstler ihrer schieren Musizierlust freien Lauf. weiter

Rezension Herbert Schuch – Reflecting Beethoven

Pul­sie­ren­der Ges­tus

Herbert Schuch setzt Klaviersonaten von Beethoven gekonnt in den Kontext zeitgenössischer Klavierliteratur. weiter

Termine

Samstag, 11.02.2023 19:30 Uhr Schloss Bückeburg

Her­bert Schuch, Osna­brü­cker Sym­pho­nie­or­ches­ter, Andre­as Hotz

Mozart: Klavierkonzert Nr. 24 c-Moll KV 491, Brahms: Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90

Mittwoch, 29.03.2023 17:00 Uhr Ehemaliger Landtag Oldenburg

Maxi­mi­li­an Hor­nung, Her­bert Schuch

Beethoven: Cellosonate Nr. 2 g-Moll op. 5/2, Ammann: Piece for Cello Numbers against imagination, Grieg: Cellosonate a-Moll op. 36

Mittwoch, 29.03.2023 20:00 Uhr Ehemaliger Landtag Oldenburg

Maxi­mi­li­an Hor­nung, Her­bert Schuch

Beethoven: Cellosonate Nr. 2 g-Moll op. 5/2, Ammann: Piece for Cello Numbers against imagination, Grieg: Cellosonate a-Moll op. 36

Samstag, 29.04.2023 20:00 Uhr Schloss Neubeuern

Her­bert Schuch, Armi­da Quar­tett

Mozart: Streichquartett D-Dur KV 575, Nikodijević: Streichquartett Nr. 2, Brahms: Klavierquintett f-Moll op. 34

Freitag, 12.05.2023 20:00 Uhr Konzerthalle Bamberg

Her­bert Schuch

Schubert: Impromptus op. 90 & Moments musicaux (Auszüge), Janáček: Auf verwachsenem Pfade (Auszüge), Beethoven: Klaviersonaten Nr 17 d-Moll op 31/2 & Nr. 31 op. 110

Sonntag, 14.05.2023 18:00 Uhr Volkstheater Rostock

Her­bert Schuch, Nord­deut­sche Phil­har­mo­nie Ros­tock, Mar­cus Bosch

Haydn: Sinfonie Nr. 93 D-Dur Hob. I:93, Grieg: Klavierkonzert a-Moll op. 16, Prokofjew: Sinfonie Nr. 3 c-Moll op. 44

Montag, 15.05.2023 19:30 Uhr Volkstheater Rostock

Her­bert Schuch, Nord­deut­sche Phil­har­mo­nie Ros­tock, Mar­cus Bosch

Haydn: Sinfonie Nr. 93 D-Dur Hob. I:93, Grieg: Klavierkonzert a-Moll op. 16, Prokofjew: Sinfonie Nr. 3 c-Moll op. 44

Dienstag, 16.05.2023 19:30 Uhr Volkstheater Rostock

Her­bert Schuch, Nord­deut­sche Phil­har­mo­nie Ros­tock, Mar­cus Bosch

Haydn: Sinfonie Nr. 93 D-Dur Hob. I:93, Grieg: Klavierkonzert a-Moll op. 16, Prokofjew: Sinfonie Nr. 3 c-Moll op. 44

Sonntag, 28.05.2023 20:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg

madi­gan, ima­ginær

Internationales Musikfest Hamburg
Samstag, 17.06.2023 20:00 Uhr Anneliese Brost Musikforum Ruhr Bochum

Her­bert Schuch, Bochu­mer Sym­pho­ni­ker, Tung-Chieh Chuang

Leiviskä: Intermezzo op. 16 Nr. 1, Sibelius: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43, Brahms: Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll op. 15

Auch interessant

Lieblingsstück Herbert Schuch

Lud­wig van Beet­ho­ven: Kla­vier­so­na­te Nr. 16 op. 31/1

Pianist Herbert Schuch erinnert sich mit Ludwig van Beethovens Klaviersonate Nr.16 op. 31/1 an seine erste Erfahrung mit dem Komponisten. weiter

Porträt Herbert Schuch

Das Frem­de ent­de­cken, das Ver­trau­te wie­der­fin­den

Pianist Herbert Schuch möchte Momente schaffen, die im Gedächtnis bleiben. weiter

Porträt Klavierduo Gülru Ensari & Herbert Schuch

Tas­ten­feu­er mit Stra­win­sky

Das Programm des Klavierduos reicht vom anatolischen Volkslied bis zum „Sacre“ – und auch privat sind Gülru Ensari und Herbert Schuch ein Paar weiter

Kommentare sind geschlossen.