Die Wagner-Werkstatt

Buch-Rezension Christian Thielemann

Die Wag­ner-Werk­statt

Die Tür zur Gift­kü­che steht einen Spalt weit offen, und wir lugen hin­ein, wie man die stärks­te Musik­dro­ge der Welt mischt: Wag­ners Wun­der­werk. Chris­ti­an Thie­le­mann gibt in sei­nem Buch nicht jedes Geheim­nis preis, aber er ver­rät mit ech­ter Lei­den­schaft, pro­fun­der Kennt­nis und enorm elo­quen­tem Plau­der­ton sei­ne Rezep­te, mit denen er zumal im mys­ti­schen Abgrund Bay­reuths Musik „mit inte­grier­tem Sucht­fak­tor“ zum Klin­gen bringt. „Erst kommt das Hand­werk, dann das Gefühl“, so habe der beken­nen­de Klang­fa­na­ti­ker von Wolf­gang Wag­ner gelernt, dem der Kapell­meis­ter sein Buch gewid­met hat. Der Maes­tro plä­diert für flüs­si­ge Tem­pi sowie die gezü­gel­te Dosie­rung des For­tis­si­mo und der Emo­ti­on: Prag­ma­tis­mus und Pathos. Thie­le­mann erzählt von sei­nem per­sön­li­chen Weg zu Wag­ner und führt in sämt­li­che Opern des Meis­ters ein. Ein Muss für Wag­ne­ria­ner, eine Ein­la­dung an alle ande­ren Musik­freun­de, die ihre Wag­ner-Vor­ur­tei­le abbau­en wol­len.

Christian Thielemann:
Mein Leben mit Wagner

Unter Mitwirkung von
Christine Lemke-Matwey
319 Seiten
C. H. Beck

Weitere Rezensionen

Rezension Christian Thielemann – Bruckner: Sinfonie Nr. 5

Sta­ti­scher Luxus­klang

Mit den Wiener Philharmonikern zelebriert Dirigent Christian Thielemann hochpriesterlichen Bruckner mit einem Hang zur Statik. weiter

Rezension Elīna Garanča – Live from Salzburg

Kal­ku­liert

An der Seite von Christian Thielemann und den Wiener Philharmonikern glänzt Mezzosopranistin Elīna Garanča bei der Salzburger Live-Aufnahme der „Rückert-“ und „Wesendonck-Lieder“. weiter

Rezension Rudolf Buchbinder – Beethoven: Klavierkonzerte

Fünf auf einen Streich

Fünf Orchester, fünf Dirigenten, fünf Klavierkonzerte: Rudolf Buchbinders Beethoven-Zyklus ist renommiert besetzt – kann jedoch nicht alle Erwartungen erfüllen. weiter

Termine

Samstag, 09.09.2023 18:30 Uhr KKL Kultur- und Kongresszentrum Luzern

Auch interessant

Bücherherbst – Anselm Grün: Meine Musik-Rituale

„Musik soll­te eine bewuss­te Ent­schei­dung sein“

Seit rund 55 Jahren lebt Benediktinermönch Anselm Grün als Ordensmann in der Abtei Münsterschwarzach. Seine Bücher erreichen Millionen-Auflagen, weil sie die Fragen nach einem sinnstiftenden Leben an den aktuellen weltlichen Umständen ausrichten. In seinem neusten Buch „Meine Musik-Rituale“ beschreibt Grün… weiter

Bücherherbst – Alessandra Barabaschi: Stradivari

Selbst­auf­op­fe­rung für ein Wun­der­werk

Alessandra Barabaschi spürt dem Mythos Stradivaris nach ohne ihn zu entzaubern. weiter

Bücherherbst – Philip Feldhordt: Mozart. Populäre Irrtümer und andere Wahrheiten

War Mozart ein Whist­le­b­lower?

Philip Feldhordt räumt mit Vorurteilen rund um den Salzburger Komponisten auf. weiter

Kommentare sind geschlossen.