© Lars Borges/Sony Classical

Benjamin Appl

Benjamin Appl

Eigentlich studierte der 1982 in Regensburg geborene Benjamin Appl Betriebswissenschaft, entschied sich aber schließlich doch für eine Gesangskarriere. Aufbauend auf seiner Stimmausbildung bei den Regensburger Domspatzen studierte er an der Hochschule für Musik und Theater in München und an der Bayerischen Theaterakademie August Everding Gesang bei Edith Wiens und Helmut Deutsch. Nachdem er sein Studium mit Auszeichnung abgeschlossen hatte, studierte er von 2010 bis 2013 an der Guildhall School of Music and Drama in London in der Gesangsklasse von Rudolf Piernay und war letzter Privatschüler Dietrich-Fischer Dieskaus, der maßgeblich Einfluss auf Appls Werdegang hatte. Seither ist er als Opernsänger an diversen renommierten Opernhäusern tätig, darunter in London, München und Berlin. Nebenher tritt Appl vermehrt als Konzertsolist in Erscheinung, arbeitet mit namhaften Dirigenten, Orchestern und Ensembles wie der Akademie für Alte Musik Berlin, dem Bach-Collegium Stuttgart und dem BBC Philharmonic Orchestra zusammen und pflegt seine Vorliebe für die Oratorien- und Passionsliteratur. Des Weiteren ist er im Duo mit Graham Johnson und Helmut Deutsch als Liedsänger aktiv. 2012 erhielt er den Schubert Preis der Deutschen Schubert Gesellschaft, 2016 wurde er mit dem Gramophone Award als New Artist of the Year ausgezeichnet.
Mittwoch, 06.03.2024 20:00 Uhr Kammermusiksaal Berlin

Gabriel Adorján, Benjamin Appl, Melinda Watzel, Deutsches Kammerorchester Berlin

Werke von J. S. Bach, Barber, Butterworth & Britten

Donnerstag, 28.03.2024 19:00 Uhr Thomaskirche Leipzig

J. S. Bach: Johannes-Passion BWV 245

Elisabeth Breuer (Sopran), Jakub Józef Orliński (Altus), Daniel Johannsen (Tenor), Benjamin Appl (Christus), Tomáš Král (Bass), Thomanerchor, Gewandhausorchester Leipzig, Andreas Reize (Leitung)

Freitag, 29.03.2024 19:00 Uhr Nikolaikirche Leipzig

J. S. Bach: Johannes-Passion BWV 245

Elisabeth Breuer (Sopran), Jakub Józef Orliński (Altus), Daniel Johannsen (Tenor), Benjamin Appl (Christus), Tomáš Král (Bass), Thomanerchor, Gewandhausorchester Leipzig, Andreas Reize (Leitung)

Samstag, 06.04.2024 20:00 Uhr Theater Münster
Sonntag, 14.04.2024 15:30 Uhr Residenz München

Benjamin Appl, Thomas Reif, Nils Mönkemeyer, Sebastian Klinger, Wies de Boevé, …

Schubert: Forellenquintett A-Dur D 667, Werke von Beethoven u. a.

Freitag, 24.05.2024 19:30 Uhr Residenz Würzburg
Samstag, 25.05.2024 20:00 Uhr Residenz Würzburg
Mittwoch, 29.05.2024 19:00 Uhr Erholungshaus Leverkusen
Freitag, 07.06.2024 19:30 Uhr Residenz Würzburg
Samstag, 08.06.2024 19:30 Uhr Residenz Würzburg
Benjamin Appl im Interview

„Da macht jedes Hertz einen Unterschied“

Bariton Benjamin Appl vertraut in seiner Kunst vor allem der Intuition – was aber noch lange nicht heißt, dass er den Dingen nicht auf den Grund gehen würde. weiter

Blind gehört Benjamin Appl

„Oh, das ist ein Tenor?“

Der Bariton Benjamin Appl hört und kommentiert CDs von Kollegen, ohne dass er erfährt, wer singt. weiter

Fußball-WM Spezial: Interview Benjamin Appl

„Gott sei Dank hat man ja zwei Daumen“

In unserem concerti-Spezial zur Fußball-WM 2018 lassen wir mehr oder weniger ballverrückte Künstler zu Wort kommen. Heute: Sänger Benjamin Appl weiter

Bariton Benjamin Appl im Porträt

Zweiter Bildungsweg

Erst als ausgebildeter Betriebswirt ging Benjamin Appl das Wagnis ein und studierte Gesang – mit atemberaubendem Erfolg weiter

Rezension Benjamin Appl – Schubert-Lieder mit Orchester

Faszinierender Flirt

Mit souveränem Können macht Bariton Benjamin Appl Abgründe in Orchesterbearbeitungen von Schubert-Liedern hörbar. weiter

Rezension Benjamin Appl – Forbidden Fruit

Klare Töne

Nüchtern und hellsichtig scannen Bariton Benjamin Appl und sein Pianist James Baillieu eine musikalische Sittengeschichte um die Erotik. weiter

Rezension Guillermo García Calvo – Sommer: Orchesterlieder

Mit Sonntagsstimmen

Hans Sommers Orchesterlieder finden mit Guillermo García Calvo und einem sorgfältigen Solistenquartett ihre formvollendete Interpretation. weiter

Rezension Benjamin Appl – Schubert: Winterreise

Im intimen Raum

Gemeinsam mit Pianist James Baillieu präsentiert Bariton Benjamin Appl eine gerade durch feine Mittel äußerst eindrucksvolle „Winterreise“. weiter

Rezension Ivor Bolton – The Secret Fauré III

Geheimnis gelüftet

Diese Aufnahme von Ivor Bolton ist als Ganzes hervorzuheben, da sie den Hörern den unterschätzten Fauré auf subtile Weise näherbringt. weiter

Rezension Ivor Bolton – Luciano Berio: Transformation

In neuem Licht

Luciano Berio gilt als Meister in der Disziplin der musikalischen Anverwandlung und rückt unterschiedliche Musikstücke in ein neues Licht. weiter

Rezension Benjamin Appl & Concerto Köln – Bach

Vokale wie instrumentale Brillanz

Der hochgelobte junge Bariton Benjamin Appl hat seine persönlichen Highlights aus Arien und Kantaten von Johann Sebastian Bach zusammengestellt. weiter

CD-Rezension Benjamin Appl – Heimat

Visitenkarte

Der junge Benjamin Appl etabliert sich mit „Heimat“ in der ersten Reihe der Liedersänger weiter

CD-Rezension Benjamin Appl

Durchdacht

Benjamin Appl überzeugt mit makelloser Technik, natürlicher Artikulation und durchdachter Interpretation weiter