Johann Sebastian Bach

Freitag, 19.06.2020 19:00 Uhr Tonhalle St. Gallen

Sibylla Rubens, Sören Richter, Dominik Wörner, Orchester der J. S. Bach-Stiftung, …

J. S. Bach: BWV 211 „Schweigt stille, plaudert nicht“ / „Kaffeekantate“

Dienstag, 23.06.2020 19:30 Uhr Tonhalle Maag Zürich

Stéphane Réty, Zürcher Kammerorchester, Daniel Hope,

J. S. Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 5 D-Dur BWV 1050, Williams: Fantasia on a theme by Thomas Tallis für Streichquartett und zwei Streichorchester, Vivaldi: Vier Jahreszeiten op. 8 RV 269

Montag, 27.07.2020 19:30 Uhr Kirche Saanen
Freitag, 21.08.2020 19:00 Uhr Ev. Kirche Teufen
Freitag, 18.09.2020 19:00 Uhr Ev. Kirche Teufen

Nuria Rial, Elvira Bill, Charles Daniels, Peter Kooij, Chor & Orchester …

J. S. Bach: BWV 100 „Was Gott tut, das ist wohlgetan“

Freitag, 23.10.2020 19:00 Uhr Ev. Kirche Speicher
Freitag, 20.11.2020 19:00 Uhr Ev. Kirche Teufen
Freitag, 18.12.2020 19:00 Uhr Ev. Kirche Trogen

Noëmi Sohn Nad, Dina König, Bernhard Berchtold, Stephan MacLeod, Chor & …

J. S. Bach: BWV 62 „Nun komm, der Heiden Heiland“

Verschoben: Internationales Bachfest Schaffhausen 2020

Das Warten wird sich lohnen

Das Internationale Bachfest Schaffhausen 2020 wird mit fast gleichem Programm ins nächste Jahr verschoben. weiter

Interview Hans-Christoph Rademann

„Näher dran am originalen Bach geht es nicht“

Von historisch informierter Aufführungspraxis bis zur Elektroparty: Hans-Christoph Rademann spricht über die Neuausrichtung des Musikfests Stuttgart. weiter

László Fenyő spielt Bachs Cellosuiten

Fünf Abschriften und kein Autograf

László Fenyő sucht mit Bachs Cellosuiten den Ausgleich zwischen Logik und Empfindung weiter

„Pilgerfahrt ins Bachland“ mit der Gaechinger Cantorey

Wie der Komponist es wollte

Die Bachakademie und die Gaechinger Cantorey laden zu einer „Pilgerfahrt ins Bachland“ ein. weiter

Porträt David Fray

Warum der Feingeist lernte zu bellen wie ein Hund

Der französische Pianist David Fray wurde mit seinen rhythmisch federnden Interpretationen zum Bach-Spezialisten. weiter

Festivals: Valletta International Baroque Festival

Im Zeichen des Barock

Das historische Malta bietet eine ebenso stolze wie passende Kulisse für das Valletta International Baroque Festival. weiter

Interview Daniel Lozakovich

„Ich liebe das Risiko!“

Der 17-jährige Geiger Daniel Lozakovich überrascht auf ganzer Linie: mit seiner CD, mit seiner Präsenz – und mit seiner bevorzugten Sportart weiter

Porträt Iiro Rantala

Der Querkopf

Gemeinhin gilt Iiro Rantala als international bestens beleumundeter Jazzpianist. Dabei ist er vom Beginn seiner Karriere an auch in der Klassik beheimatet. weiter

Porträt Lüneburger Bachwoche

Wo Bach das Tanzen lernte

Vor vierzig Jahren rief Dirigent Claus Hartmann die Lüneburger Bachwoche ins Leben, die sich zu einem erfolgreichen Familienunternehmen entwickelt hat weiter

Bachfest Tübingen 2018

Ein Barockmeister wird bearbeitet

Die schwäbische Universitätsstadt Tübingen eröffnet mit dem Bachfest neue Sichtweisen auf seinen Namensgeber weiter

Rezension Francesco Corti & il pomo d'oro – Bach

Präzise

Francesco Corti und il pomo d'oro verschmelzen zu einer Einheit. Hier sitzt jede Note und sämtliche dynamischen Nuancen sind fein ausgearbeitet. weiter

Rezension Dorothee Mields – Praise: Bach-Kantaten

Homogen und stimmig

Christoph Spering erstaunt bei Bach erneut mit seinem sehr auf Feinheit bedachte Ansatz, bei dem nie das Wuchtige im Vordergrund steht. weiter

Rezension Philippe Herreweghe – Johannes-Passion

Himmlisch

Meisterhafte Symbiose aus Wort und Klang: Sein Collegium Vocale Gent folgt Philippe Herreweghe in alle Verästelungen von Bachs „Johannes-Passion“. weiter

Rezension Hans-Christoph Rademann – Johannes-Passion

Johannes, die Vierte

Hans-Christoph Rademann hat sich diesmal für Bachs vierte Fassung der „Johannes-Passion“ von 1749 entschieden, die er mit Fantasie und dramaturgischem Feinsinn füllt. weiter

Rezension John Eliot Gardiner – Bach: VIolinkonzerte

Bach in an English way

Geigerin Kati Debretzeni interpretiert Bach zusammen mit den blitzsauber musizierenden English Baroque Soloists und John Eliot Gardiner. weiter

Rezension Thomas Zehetmair – Bach: Sonaten & Partiten

Pointiert und differenziert

Erstklassiger Geiger mit beträchtlicher Erfahrung im Umgang mit Barockmusik: Thomas Zehetmair scheint prädestiniert für Bachs Sonaten und Partiten. weiter

Rezension Matthias Höfs – Bach: Trompetenkonzerte

Akkurate Trompetenklänge

Auch wenn manches bei Matthias Höf einfach zu akkurat klingt, ist dieses Album für Trompetenfans dennoch ein Muss. weiter

Rezension Lucas & Arthur Jussen – Bach

Transzendent

Lucas & Arthur Jussen halten mit Werken Bachs für zwei Klaviere die Steinways vorbildlich im Zaum und differenzieren dafür ungemein fein. weiter

Rezension Michala Petri – Bach: Flötensonaten

Stimmiger Bach

Michala Petri, Hille Perl und Mahan Esfahani formieren sich für Bachs Flötensonaten zu einem harmonierenden Ensemble. weiter

Rezension Antoine Tamestit – J. S. Bach: Gambensonaten

Beredter Bach

Antoine Tamestit und Masato Suzuki bilden ein prächtiges Duo und harmonieren bei Bachs Gambensonaten absolut stilsicher. weiter

Bach: Weihnachtsoratorium BWV 248

Die prachtvolle Orchestereinleitung kündigt die himmlischen Heerscharen an! Der Zuhörer wundert sich: warum beginnt der Chor „Jauchzet, frohlocket!“ in so tiefer Lage? Die Eröffnungskantate war ursprünglich eine (weltliche) Huldigungskantate, welche lautmalerisch mit „Tönet ihr Pauken, erschallet Trompeten“ begann. Sollten wir heute nicht den Mut haben, das Weihnachtsoratorium wieder so original… weiter