Charles Gounod

Dienstag, 10.01.2023 19:00 Uhr Bâtiment des Forces Motrices Genf

Gounod: Roméo & Juliette

Benjamin Bernheim (Roméo), Sandra Hamaoui (Juliette), Thomas Atkins (Tybalt), Jean Teitgen (Laurent), Philippe-Nicolas Martin (Mercutio), Adèle Charvet (Stéphano), Jean-Sébastien Bou (Capulet), Marie-Thérèse Keller (Gertrude), Marc Leroy-Calatayud (Leitung)

Opern-Kritik: Oper Leipzig – Cinq-Mars (Der Rebell des Königs)

Das Leben ist (k)ein Schäferspiel

(Leipzig, 27.5.2017) Melodiensatt und erlesen: Gounod-Wiederentdeckung mit Suchtfaktor weiter

Rezension Fatma Said – Kaleidoscope

Polyglott und polystilistisch

Auf ihrem Album „Kaleidoscope" feiert Sopranistin Fatma Said die schiere Vielfalt der Musik mit Stücken in fünf verschiedenen Sprachen. weiter

Rezension Pene Pati – Arien

Arien-Juwele

Tenor Pene Pati singt mit einer Mischung aus Kalkül und Intuition große Soli seines Fachs, von Donizetti über Verdi bis Massenet. weiter