Anzeige
Startseite » Festivals » Aufschwingen in musikalische Höhen

Zermatt Music Festival 2022

Aufschwingen in musikalische Höhen

Das Zermatt Music Festival feiert den musikalischen Nachwuchs.

vonJan-Hendrik Maier,

Am Fuß des wohl bekanntesten Schweizer Bergs, dem Matterhorn, liegt das autofreie Dorf Zermatt. Seit 2005 lädt das von Mitgliedern der Berliner Philharmoniker gegründete Scharoun Ensemble zum Zermatt Music Festival samt Academy in die Höhen des Wallis. Mehr als fünfhundert Musikstudenten bewerben sich jährlich auf die paar Dutzend Plätze der Akademie. Im gemeinsamen Festivalorchester präsentieren sie in diesem Jahr Sinfonien von Beethoven, Mendelssohn und Prokofjew und treten mit internationalen Solisten wie Christian Poltéra, Guillaume Jehl und Fabio Biondi auf. Ihr perfektioniertes kammermusikalisches Können zeigen die jungen Musiker in drei Akademiekonzerten mit überwiegend modernem Repertoire. Gespielt wird in den Kirchen und Hotels des Ortes, aber auch in der Kapelle Riffelalp auf 2.222 Metern über dem Meeresspiegel, wo Christian Gerhaher und Gerold Huber Schuberts „Winterreise“ und die „Elegie“ des Schweizer Komponisten Othmar Schoeck interpretieren. In guter Festivaltradition improvisiert zudem Pianist Lucas Buclin zum 1921 vor Ort gedrehten Bergsteiger-Stummfilm „In Sturm und Eis“.

Auch interessant

Rezensionen

Anzeige

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!