Zürich

Mittwoch, 01.04.2020 19:00 Uhr Opernhaus Zürich

Verdi: Otello (abgesagt)

Daniele Rustioni (Leitung), Graham Vick (Regie)

Freitag, 03.04.2020 19:00 Uhr Opernhaus Zürich

Nussknacker und Mausekönig (abgesagt)

Christian Spuck (Choreografie), Yannis Pouspourikas (Leitung)

Freitag, 03.04.2020 19:30 Uhr Tonhalle Maag Zürich

Chick Corea, Tonhalle-Orchester Zürich, Paavo Järvi (abgesagt)

Bernstein: Drei Tanzepisoden aus „On the Town“, Mozart: Klavierkonzert Nr. 24 c-Moll KV 491, Gershwin: Rhapsody in Blue für Klavier und Orchester (Kadenzen Chick Corea), Hindemith: Sinfonische Metamorphosen

Samstag, 04.04.2020 19:00 Uhr Opernhaus Zürich

Verdi: Otello (abgesagt)

Daniele Rustioni (Leitung), Graham Vick (Regie)

Samstag, 04.04.2020 19:30 Uhr Tonhalle Maag Zürich

Chick Corea, Tonhalle-Orchester Zürich, Paavo Järvi (abgesagt)

Bernstein: Drei Tanzepisoden aus „On the Town“, Mozart: Klavierkonzert Nr. 24 c-Moll KV 491, Gershwin: Rhapsody in Blue für Klavier und Orchester (Kadenzen Chick Corea), Hindemith: Sinfonische Metamorphosen

Sonntag, 05.04.2020 11:15 Uhr Opernhaus Zürich

Schumann-Klavierquintett (abgesagt)

6. Brunch-/ Lunchkonzert
Sonntag, 05.04.2020 19:00 Uhr Opernhaus Zürich

Kálmán: Die Csárdásfürstin (abgesagt)

Ulf Schirmer (Leitung), Jan Philipp Gloger (Regie)

Sonntag, 05.04.2020 19:30 Uhr Tonhalle Maag Zürich

Chick Corea, Tonhalle-Orchester Zürich, Paavo Järvi (abgesagt)

Bernstein: Drei Tanzepisoden aus „On the Town“, Mozart: Klavierkonzert Nr. 24 c-Moll KV 491, Gershwin: Rhapsody in Blue für Klavier und Orchester (Kadenzen Chick Corea), Hindemith: Sinfonische Metamorphosen

Montag, 06.04.2020 11:15 Uhr Opernhaus Zürich

Schumann-Klavierquintett (abgesagt)

6. Brunch-/ Lunchkonzert
Dienstag, 07.04.2020 19:00 Uhr Opernhaus Zürich

Verdi: Otello (abgesagt)

Daniele Rustioni (Leitung), Graham Vick (Regie)

Opern-Kritik: Opernhaus Zürich – Così fan tutte

Singen mit Sex

(Zürich, 4.11.2018) Kirill Serebrennikov entwickelt seine sensationelle Mozart-Inszenierung, während er im Moskauer Hausarrest festsitzt. weiter

Opern-Kritik: Opernhaus Zürich – Die Gezeichneten

Gekühlte Leidenschaft

(Zürich, 23.9.2018) Barrie Kosksy reduziert Franz Schrekers Lustorgie auf ein Beziehungsdreieck, das Geheimnisvolle bleibt auf der Strecke weiter

Opern-Kritik: Opernhaus Zürich – Orest

Aufklärungs-Antike

(Zürich, 26.2.2017) Manfred Trojahn schreibt Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthal triumphal fort weiter

Opern-Kritik: Opernhaus Zürich – Tristan und Isolde

Hoch lebe die Königin des Wagnergesangs

(Zürich, 25.1.2015) Nina Stemme triumphiert als Isolde weiter