© Matthias Creutzinger

Semperoper

Semperoper

Theaterplatz 2
01067 Dresden

Ticket-Hotline: 0351 / 4911705
E-Mail: bestellung@semperoper.de
Öffnungszeiten von Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr, Samstags von 10 bis 17 Uhr, Sonn- und Feiertags von 10 bis 13 Uhr



https://www.semperoper.de/

Eine der bekanntesten und bedeutendsten Spielstätten Europas ist die geschichtsträchtige Semperoper. Wie kaum eine andere erstand sie mehrmals aus der Asche der Zerstörung auf und erreichte umso mehr ihre Reputation als Architekturdenkmal und Wahrzeichen der Stadt Dresden. 1841 wurde der Bau von Gottfried Semper, der zugleich Namensgeber der Spielstätte ist, mit Carl Maria von Webers „Jubel-Ouvertüre“ eröffnet. Und auch das letzte Werk, das in der Semperoper vor dem Einschlag der Weltkriegsbombe aufgeführt wurde, stammt aus der Feder Webers: die romantische Oper „Der Freischütz“. Kaum verwunderlich also, dass es bei der Wiederöffnung 1985 jener „Freischütz“ ist, der die Tore des wieder errichteten Opernhauses eröffnet. An der Semperoper fanden unter den Musikdirektoren Richard Wagner, Ernst von Schuch und Fritz Busch insgesamt rund 45 Uraufführungen statt. Heute konzertiert der Chefdirigent Christian Thielemann mit der traditionsreichen Sächsischen Staatskapelle Dresden und führt die musikalische Tradition der geschichtsträchtigen Institution fort.

Opern-Kritik: Semperoper Dresden – Les Huguenots

Fanatische Massen

(Dresden, 29.6.2019) Peter Konwitschny kehrt nach 20 Jahren an die Semperoper zurück und triumphiert mit Giacomo Meyerbeers Grand opéra „Les Huguenots“. weiter

Opern-Kritik: Semperoper Dresden – 4.48 Psychose

Der weiße Gott spricht!

(Dresden, 26.4.2019) Die Kammeroper „4.48 Psychose“ von Philip Venables feiert ihre deutschsprachige Erstaufführung an der Semper 2 und beeindruckt durch eine vielschichtige Darstellung eines psychotischen Zustandes. weiter

Opern-Kritik: Semperoper Dresden – Hoffmanns Erzählungen

Hoffmanns Verführungen

(Dresden, 4.12.2016) Regisseur Johannes Erath macht das Unerwartete zum Gleichnis, Dirigent Frédéric Chaslin inspiziert innovativ die Stilvarianten der Unterhaltungsmusik weiter

Opern-Kritik: SEMPEROPER DRESDEN – MATHIS DER MALER

„Wildbewegte Zeitläufe mit all ihrem Elend“

(Dresden, 1.5.2016) Simone Young bringt Hindemiths Künstlerdrama zum Glühen und Blühen weiter

Opern-Kritik: Semperoper Dresden – The Great Gatsby

Es war einmal, der Amerikanische Traum

(Dresden, 6.12.2015) Fitzgeralds Jahrhundertroman feiert Europäische Erstaufführung als Oper weiter

Montag, 28.11.2022 19:00 Uhr Semperoper Dresden

Dvořák: Rusalka

Olesya Golovneva (Rusalka), Tomislav Mužek (Der Prinz), Maxim Kuzmin-Karavaev (Wassermann), Michal Doron (Hexe), Sebastian Wartig (Wildhüter), Nicole Chirka (Küchenjunge), Erik Nielsen (Leitung), Christof Loy (Regie), Klevis Elmazaj (Choreografie)

Dienstag, 29.11.2022 19:00 Uhr Semperoper Dresden

Bellini: Norma

Venera Gimadieva (Norma), Dmytro Popov (Pollione), Tilmann Rönnebeck (Oroveso), Štěpánka Pučálková (Adalgisa), Roxana Incontrera (Clotilde), Gaetano d’Espinosa (Leitung), Peter Konwitschny (Regie)

Mittwoch, 30.11.2022 19:00 Uhr Semperoper Dresden

Prokofjew: Romeo und Julia

David Dawson (Choreografie)

Donnerstag, 01.12.2022 19:00 Uhr Semperoper Dresden

Dvořák: Rusalka

Olesya Golovneva (Rusalka), Tomislav Mužek (Der Prinz), Maxim Kuzmin-Karavaev (Wassermann), Michal Doron (Hexe), Sebastian Wartig (Wildhüter), Nicole Chirka (Küchenjunge), Erik Nielsen (Leitung), Christof Loy (Regie), Klevis Elmazaj (Choreografie)

Freitag, 02.12.2022 19:00 Uhr Semperoper Dresden

Verdi: Aida

Maria José Siri (Aida), Jorge Puerta (Radamès), Vitalij Kowaljow (Ramfis), Simeon Esper (Bote), Ofeliya Pogosyan (Tempelsängerin), Leonardo Sini (Leitung), Katharina Thalbach (Regie), Christopher Tölle (Choreografie)

Samstag, 03.12.2022 14:00 Uhr Semperoper Dresden

Puccini: La Bohème

Christine Mielitz (Regie)

Samstag, 03.12.2022 19:00 Uhr Semperoper Dresden

Puccini: La Bohème

Christine Mielitz (Regie)

Sonntag, 04.12.2022 14:00 Uhr Semperoper Dresden

Mozart: Die Zauberflöte

Josef E. Köpplinger (Regie)

Sonntag, 04.12.2022 19:00 Uhr Semperoper Dresden

Mozart: Die Zauberflöte

Josef E. Köpplinger (Regie)

Montag, 05.12.2022 19:00 Uhr Semperoper Dresden

Tschaikowsky: Der Nussknacker

Jason Beechey & Aaron S. Watkin (Choreografie)