Startseite » Rezensionen » Jubiläum

Rezension Christian Gerhaher – Werke von Wolfgang Rihm

Jubiläum

Wolfgang Rihms 70. Geburtstag ist Anlass zur Einspielung seiner Werke, die dank prominenter Besetzung zu einem echten Ereignis werden.

vonEcki Ramón Weber,

Wolfgang Rihms siebzigster Geburtstag im März ist für musica viva, die traditionsreiche Konzertreihe des Bayerischen Rundfunks für Zeitgenössisches, ein willkommener Anlass, zwei aktuelle Einspielungen mit prominenter Besetzung zu veröffentlichen. Die eine CD bringt die Neufassung des einstündigen Orchesterwerks „Jagden und Formen“ von 2008. Die andere, hier besprochen, verbindet Instrumental- und Vokalmusik, darunter das markante Stabat mater von 2020, das keinen Chor braucht, sondern mit Bariton und Bratsche auskommt. Der Gesangspart ist expressiver Wortausdeutung verpflichtet, die Bratsche bringt simultan wagemutigere Zuspitzungen. Wenn Stars wie Christian Gerhaher und Tabea Zimmermann hier am Werk sind, wird das natürlich zum Ereignis. Das gilt auch für „Male über Male 2“ mit Jörg Widmann an der Soloklarinette und Mitgliedern des BR-Symphonieorchesters, die sich auch mit Tamara Stefanovich am Klavier souverän und hochkonzentriert bei der zwischen Punkt und Fläche, Vorder- und Hintergrund, grellem Licht und Schatten changierenden „Sphäre nach Studie“ zeigen.

Tabea Zimmermann und Christian Gerhaher
Tabea Zimmermann und Christian Gerhaher

Rihm: Sphäre nach Studien, Male über Male 2 & Stabat mater

Christian Gerhaher (Bariton), Tabea Zimmermann (Viola), Jörg Widmann (Klarinette), Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Stanley Dodds (Violine)
BR-Klassik

Auch interessant

Rezensionen

Termine

Anzeige

Anzeige

Audio der Woche

Eine Reise durch die tschechischen Lieder

Sir Simon Rattle bringt die vielfältigen Farben der tschechischen Orchesterlieder meisterhaft zum Leuchten, während Mezzosopranistin Magdalena Kožená auf dieser musikalischen Reise ihr feines Gespür für die heimische Liedkunst unter Beweis stellt.

Czecj Songs

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!