Slawische Saiten

CD-Rezension Xavier de Maistre

Sla­wi­sche Sai­ten

Entgegen süßlicher Klischees: Xavier de Maistre hat osteuropäische Komponisten für die Harfe entdeckt

Als wäre es fürs Instru­ment geschrie­ben: Die Wel­len­be­we­gun­gen in Sme­ta­nas berühm­tem Orches­ter­stück Die Mol­dau pas­sen natür­lich vor­züg­lich zur Har­fe. Über­ra­schend sind jedoch die Klang­fül­le, die­se zau­ber­haf­ten Far­ben, die Xavier de Maist­re ent­facht und wie er im neu­en Klang­ge­wand einen glit­zern­den Fluss durch einen Mär­chen­wald evo­ziert. Aus­drucks­stark und vol­ler Atmo­sphä­re gelin­gen auch die übri­gen Stü­cke die­ser CD, klug aus­ge­wähl­te Solo­ad­ap­tio­nen aus der reich­hal­ti­gen ost­eu­ro­päi­schen Musik, vor­wie­gend roman­tisch, eini­ges aus der klas­si­schen Moder­ne. Schlag­kräf­tig und mit­rei­ßend die Folk­lo­re­tö­ne von Chat­scha­tur­jan, leben­dig die Aus­schnit­te aus Pro­kof­jews Romeo und Julia, span­nen­de Schat­tie­run­gen in Tschai­kow­skys Nuss­kna­cker-Klän­gen. Was de Maist­re im Book­let begeis­tert von Tschai­kow­skys und Pro­kof­jews Musik behaup­tet, lässt sich von die­ser CD sagen: Sie taugt dazu, das Image der Har­fe end­gül­tig zu revo­lu­tio­nie­ren.

Chatschaturjan: Orientalischer Tanz, Smetana: Die Moldau, Liszt: Le Rossignol, Ljadow: Die Spieldose, Glinka: Nocturne Es-Dur, Dvořák: Suite A-Dur op. 98, Prokofjew: Aubade u. a.
Xavier de Maistre (Harfe)
Sony Classical

Weitere Rezensionen

Rezension Xavier de Maistre – Glière & Mosolov: Harfenkonzerte

Poliert

Harfenist Xavier de Maistre stellt die Konzerte Reinhold Glières und Alexander Mosolovs gegenüber, deren Musik auf Dauer jedoch unerträglich penetrant gerät. weiter

CD-Rezension Xavier de Maistre – Serenata Española

Vir­tuo­ses Duo

Urig, mysteriös, leichtfüßig und verträumt – das alles und noch mehr kann die Harfe von Xavier de Maistre weiter

CD-Rezension La Harpe Reine mit Xavier de Maistre

Far­ben­froh

Die Harfe am französischen Hof mit Les Arts Florissants und William Christie weiter

Termine

Samstag, 04.03.2023 20:00 Uhr Staatstheater Braunschweig

Rolan­do Vil­la­zón, Xavier de Maist­re

Werke von Guastavino, Estevez, Souviron, Rodriguez u. a.

Samstag, 06.05.2023 20:00 Uhr Parktheater Bensheim

Xavier de Maist­re

Werke von Francisque, Dussek, Lecuona, Fauré, Debussy & Renie

Sonntag, 07.05.2023 11:00 Uhr Prinzregententheater München
Sonntag, 21.05.2023 11:00 Uhr Badisches Staatstheater Karlsruhe

Xavier de Maist­re, Badi­sche Staats­ka­pel­le, Johan­nes Wil­lig

Ljadow: Der verzauberte See op. 62, Glière: Harfenkonzert Es-Dur op. 74, Rachmaninow: Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 44

Montag, 22.05.2023 20:00 Uhr Badisches Staatstheater Karlsruhe

Xavier de Maist­re, Badi­sche Staats­ka­pel­le, Johan­nes Wil­lig

Ljadow: Der verzauberte See op. 62, Glière: Harfenkonzert Es-Dur op. 74, Rachmaninow: Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 44

Mittwoch, 24.05.2023 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Rolan­do Vil­la­zón, Xavier de Maist­re

Internationales Musikfest Hamburg

Auch interessant

Durch den Monat mit...

... Xavier de Maist­re

Der Harfenist Xavier de Maistre nimmt uns mit durch seinen Monat und erzählt von seinen Highlights und Geheimtipps. weiter

Harfenist Xavier de Maistre im Interview

„Alle haben mir davon abge­ra­ten“

Xavier de Maistre hat als Solist den Feenstaub von der Harfe geblasen und sich für sein neues Projekt mit der Kastagnetten-Virtuosin Lucero Tena zusammengetan weiter

Kommentare sind geschlossen.