Monumental aufbereitet

CD-Rezension Sir Mark Elder

Monu­men­tal auf­be­rei­tet

Ohrenkino vom Feinsten: Gelungene Ersteinspielung von Donizettis erster Grand Opera

Eine typi­sche Ope­raRa­ra-Pro­duk­ti­on: eine Aus­gra­bung mit Büh­nen­po­ten­zi­al, pro­du­ziert mit einer Sorg­falt in allen Berei­chen, die auf dem heu­ti­gen Ton­trä­ger­markt kei­nes­falls die Regel ist. Das aktu­el­le Objekt von For­scher­geist und musi­ka­li­schem Furor ist eine zur Grand Ope­ra umge­bau­te Seria. Das Sujet schien den Zen­so­ren in Nea­pel zu kitz­lig, so dass Doni­zet­ti in Paris einen zwei­ten Anlauf nahm. Le Mar­tyrs, nach einem Dra­ma von Corn­eil­le, ist monu­men­ta­les Ohren­ki­no, durch das gele­gent­lich moder­ne Psy­cho­lo­gie schim­mert – und dass mit dem Fina­le des drit­ten Aktes einen Höhe­punkt der Opern­li­te­ra­tur des 19. Jahr­hun­derts ent­hält. An der rund­um gelun­ge­nen Auf­nah­me beein­dru­cken die Trans­pa­renz und Klang­pracht des stets dyna­mi­schen Orches­ter­spiels, die leich­te, vir­tu­os ein­ge­setz­te Höhe der bei­den nicht unbe­dingt stimm­schö­nen Prot­ago­nis­ten und die sou­ve­rä­ne Wucht der Bäs­se Brind­ley Sher­ratt und Cli­ve Bay­ley. 

Donizetti: Les Martyrs
Orchestra of the Age of Enlightenment, Sir Mark Elder (Leitung)
OperaRara (3 CDs)

Weitere Rezensionen

Rezension Mark Elder – Donizetti: L'Ange de Nisida

Viel Fein­ar­beit

Lange galt „Der Engel von Nisida“ als unwiderruflich verschollen. Mark Elder setzt mit Orchester und Chor viel Detailliebe für die Instrumentation ein, während die Solisten mitunter etwas übervorsichtig agieren. weiter

CD-Rezension Sir Mark Elder

Aus der Zeit gefal­len

Trotz hervorragender Einspielung ist diese lyrische Komödie keine Wiederentdeckung weiter

CD-Rezension Sir Mark Elder

Hin­rei­ßen­de Trans­pa­renz

Frisch musizierte Neueinstudierung einer lange ungehörten Oper von Jacques Offenbach weiter

Kommentare sind geschlossen.