Wagner altmeisterlich

CD-Rezension Marek Janowski

Wagner altmeisterlich

Meistersänger: Für seine Pasifal-Interpretation hat Marek Janowski sich ausgezeichnete Sänger ausgesucht

Mit ruhiger Hand dirigiert Marek Janowski einen episch-fließenden, klangschönen, satten und wuchtigen Wagner – eine im besten Sinne altmeisterliche Parsifal-Lesart. Für den Mitschnitt einer konzertanten Aufführung in der Berliner Philharmonie stand ihm eine hervorragende Sängerriege zur Verfügung. Christian Elsner singt den reinen Toren mit strahlend frischem Tenor; dynamisch differenzierend zwischen lyrischem Schmelz und heldischer Attacke erinnert er an den jungen Jerusalem. Mit edel sonorem Bass gestaltet Franz-Josef Selig souverän die Riesenpartie des Gurnemanz. Mit messerscharfer Baritoneloquenz charakterisiert Eike Wilm Schulte den Klingsor. Intensiven Ingrimm des reuigen Sünders legt Evgeny Nikitin in seine Klage des Amfortas. Allein das dramatische Feuer der Kundry lodert bei Michelle DeYoung etwas zu vibratoreich, das Mütterliche nimmt man ihr mehr ab als das Verführerische der Partie.

Wagner: Parsifal
Rundfunkchor Berlin, Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
Marek Janowski (Leitung)
PentaTone Classics

Weitere Rezensionen

Rezension Marek Janowski – Beethoven: Fidelio

Geballter Ausdruck

Hochenergetisch und doch mit Tiefenschärfe deuten Marek Janowski und die Dresdner Philharmonie Beethovens einziges Opernwerk. weiter

Rezension Marek Janowski – Puccini: Il tabarro

Der Impressionist Puccini

Puccinis Kurzdrama über einen Eifersuchtsmord auf einem Schleppkahn wird bei Marek Janowski zur impressionistischen Reinzeichnung. weiter

Rezension Marek Janowski – Beethoven: Sinfonien

Genaue Partiturkenntnis

In allen neun Sinfonien spürt man Janowskis dezidierten Gestaltungswillen. Leider wirken die Tuttipassagen vom Klangbild her etwas verzerrt. weiter

Termine

Montag, 13.02.2023 19:30 Uhr Kulturpalast Dresden

Gedenkkonzert zum 13. Februar

MDR-Rundfunkchor, Dresdner Philharmonie, Marek Janowski (Leitung)

Freitag, 16.06.2023 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Rudolf Buchbinder, NDR Elbphilharmonie Orchester, Marek Janowski

Schumann: Klavierkonzert a-Moll op. 54, Brahms: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73

Auch interessant

Interview Marek Janowski

„Eigentlich wollte ich nur noch ein wenig gastieren“

2019 wurde Marek Janowski mit achtzig Jahren zum zweiten Mal Chefdirigent der Dresdner Philharmonie – und musste wenige Monate später alle Pläne umwerfen. weiter

Kommentare sind geschlossen.