Im Sog der neuen Töne

CD-Rezension Janine Jansen

Im Sog der neuen Töne

Neue Töne braucht die Klassik, will sie sich nicht in Aufgüssen vergangener Zeiten ergehen – nur welche? Die 33-jährige Dobrinka Tabakova hat sich reichlich Anregungen geholt: von den angloamerikanischen Minimalisten, aus osteuropäischer Folklore, Film und ganz viel Sprache, die weder die Schönheit der Harmonie scheut („Such different Paths“) noch die Reinheit der (A-Dur)Tonalität (Cellokonzert). Und dabei stets eine feine Differenziertheit wahrt, so dass wir dem Jazz (!)-Mann Manfred Eicher nur gratulieren können, der Bulgarin bei seinem Label ECM gleich eine ganze Porträt-CD gewidmet zu haben. Dass für dieses Album neben Star-Geigerin Janine Jansen auch Maxim Rysanov oder Kristina Blaumane gewonnen wurden, zeugt von der Sogwirkung dieser ebenso packenden wie zerbrechlichen Musik.

Tabakova: Cellokonzert, Suiten, Trios und ein Septett
Kristina Blaumane (Violoncello), Janine Jansen (Violine), Max Rysanov (Bratsche) u.a.. ECM

Weitere Rezensionen

Rezension Janine Jansen – 12 Stradivari

Wertvolle Töne

Mit klar fokussiertem Ton spielt Geigerin Janine Jansen ein leichtlebiges Programm auf zwölf verschiedenen Stradivari-Instrumenten. Begleitet wird sie vom Pianisten Antonio Pappano. weiter

CD-Rezension Janine Jansen

1:0 für London

Janine Jansen und Antonio Pappano arbeiten mit zwei verschiedenen Orchestern: Bartók gelingt himmlisch gut, Brahms ist problematisch weiter

Termine

Mittwoch, 08.03.2023 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Janine Jansen, Orchestre de Paris, Klaus Mäkelä

Sibelius: Violinkonzert d-Moll op. 47, Berlioz: Symphonie fantastique op. 14

Mittwoch, 15.03.2023 20:00 Uhr Isarphilharmonie München

Janine Jansen, Orchestre de Paris, Klaus Mäkelä

Sibelius: Violinkonzert d-Moll op. 47, Berlioz: Symphonie fantastique op. 14

Donnerstag, 16.03.2023 20:00 Uhr Philharmonie Essen

Janine Jansen, Orchestre de Paris, Klaus Mäkelä

Sibelius: Violinkonzert d-Moll op. 47, Berlioz: Symphonie fantastique op. 14

Samstag, 18.03.2023 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Janine Jansen, Orchestre de Paris, Klaus Mäkelä

Sibelius: Violinkonzert d-Moll op. 47, Berlioz: Symphonie fantastique op. 14

Auch interessant

Multimedia: Rheingau Musik Festival bei MagentaMusik 360

Klassik gestreamt

MagentaMusik 360 überträgt ausgewählte Konzerte des Rheingau Musik Festivals im Livestream. weiter

Interview Janine Jansen

„Es war ein sehr intensives Leben“

Janine Jansen über wichtige Veränderungen im Leben, ihre Konzerte beim Schleswig-Holstein Musik Festival – und über die Trennung von ihrer Geige. weiter

Interview Janine Jansen

»Ich spiele nicht, um die Leute zu unterhalten«

Die holländische Geigerin Janine Jansen über einen erfolgreichen Landsmann, die Londoner Proms und die Aufrichtigkeit in der Musik Bachs. weiter

Kommentare sind geschlossen.