Verrat und Wut

CD-Rezension Dorothea Röschmann

Ver­rat und Wut

Dorothea Röschmanns Mozart-Emphasen: Bei ihr werden Arien zu Momente im Leben der jeweiligen Figuren

Wahn, Furi­en, Ent­sa­gung! Elett­ras Arie Oh sma­nia aus Mozarts Ido­me­neo ist nichts fürs schwa­che Ner­ven. Doro­thea Rös­ch­mann gestal­tet sie als Psy­cho­gramm, see­len­durch­drin­gend, auf­be­geh­rend, lei­dend. Das ist bezeich­nend für die­ses Ari­en-Album. Rös­ch­mann wird zu Vitel­lia, zur Grä­fin, zu Elvi­ra, zu Ilia. Und am Ende singt sie Bel­la mia fiam­ma. Die gan­ze Farb-Palet­te die­ser Ein­spie­lung zeigt sich im Gegen­satz von Rezi­ta­tiv und Arie Dove sono aus dem Figa­ro: hier das Gefühl von Ver­rat und Wut, dort Schmerz und Hoff­nung. Rös­ch­mann begnügt sich nie mit Melo­dien-Selig­keit, mit purer gesang­li­cher Schön­heit, bei ihr wer­den die­se Ari­en zu Momen­te im Leben der jewei­li­gen Figu­ren. Da nimmt man als Hörer ein mini­ma­les Zuviel an Gestal­tungs-Lust gern in Kauf. Das Schwe­di­sche Radio-Sin­fo­nie­or­ches­ter bie­tet unter Dani­el Har­ding nicht Assis­tenz, son­dern gestal­tet aus­drucks­stark und vibra­to­arm.

Mozart: Arien aus Idomeneo, Le nozze di Figaro, Don Giovanni u. a.
Dorothea Röschmann (Sopran), Swedish Radio Symphony Orchestra, Daniel Harding (Leitung)
Sony Classical

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Dorothea Röschmann

Wohl­tu­en­de Rei­fe

Die Sopranistin Dorothea Röschmann überzeugt bei ihrem ersten Lied-Album seit langem weiter

Termine

Sonntag, 19.02.2023 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Geret­te­te Klän­ge

Dorothea Röschmann (Sopran), Sharon Kam (Klarinette), Anastasia Kobekina (Violoncello), Elena Bashkirova (Klavier), Leonkoro Quartet, Barcelona Gipsy Balkan Orchestra, Ensemble der Initiative Jugend-Kammermusik Hamburg

Sonntag, 07.05.2023 16:00 Uhr Staatsoper Hamburg

Wag­ner: Tann­häu­ser

Klaus Florian Vogt (Tannhäuser), Kwangchul Youn (Landgraf Hermann), Michael Volle (Wolfram von Eschenbach), Dovlet Nurgeldiyev (Walther von der Vogelweide), Chado Deng (Biterolf), Dorothea Röschmann (Elisabeth), Kent Nagano (Leitung), Kornél Mundruczó (Regie)

Mittwoch, 10.05.2023 18:00 Uhr Staatsoper Hamburg

Wag­ner: Tann­häu­ser

Klaus Florian Vogt (Tannhäuser), Kwangchul Youn (Landgraf Hermann), Michael Volle (Wolfram von Eschenbach), Dovlet Nurgeldiyev (Walther von der Vogelweide), Chado Deng (Biterolf), Dorothea Röschmann (Elisabeth), Kent Nagano (Leitung), Kornél Mundruczó (Regie)

Sonntag, 14.05.2023 17:00 Uhr Staatsoper Hamburg

Wag­ner: Tann­häu­ser

Klaus Florian Vogt (Tannhäuser), Kwangchul Youn (Landgraf Hermann), Michael Volle (Wolfram von Eschenbach), Dovlet Nurgeldiyev (Walther von der Vogelweide), Chado Deng (Biterolf), Dorothea Röschmann (Elisabeth), Kent Nagano (Leitung), Kornél Mundruczó (Regie)

Sonntag, 21.05.2023 16:00 Uhr Staatsoper Hamburg

Wag­ner: Tann­häu­ser

Klaus Florian Vogt (Tannhäuser), Kwangchul Youn (Landgraf Hermann), Michael Volle (Wolfram von Eschenbach), Dovlet Nurgeldiyev (Walther von der Vogelweide), Chado Deng (Biterolf), Dorothea Röschmann (Elisabeth), Kent Nagano (Leitung), Kornél Mundruczó (Regie)

Kommentare sind geschlossen.