Startseite » Künstler » Pablo Heras-Casado

Pablo Heras-Casado

Der spanische Dirigent Pablo Heras-Casado wurde 1977 in Granada geboren. Sein Stil beruht darauf, dass er die Werk so unmittelbar erlebbar machen möchte, als sei die Arbeit des Komponisten an der Partitur gerade erst abgeschlossen worden. Unter diesen Vorzeichen ist beispielsweise die Aufnahmereihe „Die neue Romantik“ entstanden, für die er unter anderem mit Isabelle Faust und dem Freiburger Barockorchester zusammengearbeitet hat. Insgesamt umspannt sein Repertoire viele Jahrhunderte – auch ein Monteverdi-Album hat er bereits vorgelegt. Für seine Arbeit im Bereich des Musiktheaters stehen exemplarisch seine Aufzeichnung von Verdis Bariton-Arien mit Plácido Domingo und die spanische Erstaufführung von Bernd Alois Zimmermanns „Die Soldaten“. Vor seinem Dirigierstudium an der Universidad de Alcalá studierte er Kunstgeschichte und Schauspiel in Granada. Er hat mit den wichtigsten Orchestern der Gegenwart zusammengearbeitet, darunter mit dem Boston Symphony Orchestra und den Berliner Philharmonikern. Von 2011 bis 2017 wirkte er als Chefdirigent des Orchestra of St. Luke’s in New York. Als Leiter des Granada Festival für das Jahr 2018 und als Erster Gastdirigent des Teatro Real in Madrid ist er seiner Heimat künstlerisch stark verbunden.

Termine

Artikel

Rezensionen

Anzeige

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!