Genf

Termintipps

Dienstag, 31.01.2023 18:00 Uhr Grand Théâtre de Genève

Wagner: Parsifal

Daniel Johansson (Parsifal), Christopher Maltman (Amfortas), Tareq Nazmi (Gurnemanz), Tanja Ariane Baumgartner (Kundry), Martin Gantner (Klingsor), Justin Hopkins (Titurel), Grand Théâtre de Genève Chorus,
Maîtrise du Conservatoire populaire de Genève Orchestre de la Suisse Romande, Jonathan Nott (Leitung), Michael Thalheimer (Regie)

Donnerstag, 02.02.2023 18:00 Uhr Grand Théâtre de Genève

Wagner: Parsifal

Daniel Johansson (Parsifal), Christopher Maltman (Amfortas), Tareq Nazmi (Gurnemanz), Tanja Ariane Baumgartner (Kundry), Martin Gantner (Klingsor), Justin Hopkins (Titurel), Grand Théâtre de Genève Chorus,
Maîtrise du Conservatoire populaire de Genève Orchestre de la Suisse Romande, Jonathan Nott (Leitung), Michael Thalheimer (Regie)

Samstag, 04.02.2023 11:00 Uhr Victoria Hall Genf

Strawinsky: Petruschka

Orchestre de la Suisse Romande, Jonathan Nott (Leitung)

Samstag, 04.02.2023 20:00 Uhr Grand Théâtre de Genève

Nina Stemme, Magnus Svensson

Werke von Schumann, R. Strauss, Weill & Koch

Sonntag, 05.02.2023 15:00 Uhr Grand Théâtre de Genève

Wagner: Parsifal

Daniel Johansson (Parsifal), Christopher Maltman (Amfortas), Tareq Nazmi (Gurnemanz), Tanja Ariane Baumgartner (Kundry), Martin Gantner (Klingsor), Justin Hopkins (Titurel), Grand Théâtre de Genève Chorus,
Maîtrise du Conservatoire populaire de Genève Orchestre de la Suisse Romande, Jonathan Nott (Leitung), Michael Thalheimer (Regie)

Dienstag, 07.02.2023 20:00 Uhr Victoria Hall Genf

Miloš Karadaglić, Orchestre des Nations, Antoine Marguier

Werke von Rodrigo, Rimski-Korsakow, Piazzolla, Giménez & Márquez

Donnerstag, 09.02.2023 19:30 Uhr Victoria Hall Genf

Khatia Buniatishvili, Orchestre de la Suisse Romande, Jonathan Nott

Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll op. 23, Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55

Sonntag, 12.02.2023 11:00 Uhr Victoria Hall Genf

Orchestre de la Suisse Romande, Jonathan Nott

Tschaikowsky: Klavierkonzert Nr. 1 b-Moll op. 23, Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55

Montag, 13.02.2023 19:30 Uhr Victoria Hall Genf

Khatia Buniatishvili, Orchestre de la Suisse Romande, Jonathan Nott

Honegger: Rugby (Mouvement symphonique Nr. 2), Rachmaninow: Klavierkonzert Nr. 3 d-Moll op. 30, Strawinsky: Petruschka (1911)

Mittwoch, 15.02.2023 19:30 Uhr Victoria Hall Genf

Orchestre de la Suisse Romande, Renaud Capuçon

Werke von Prokofjew, Ravel, Berlioz & Fauré

Silvester- und Neujahrskonzerte in der Schweiz

Hoch lebe die Abwechslung!

Mal avanciert, mal traditionsbewusst, aber stets mit großen Künstlern – so unterschiedlich klingt der Jahreswechsel in der Schweiz. weiter

Opern-Kritik: Grand Théâtre de Genéve – Maria Stuarda

Historische Gegenwärtigkeit

(Genf, 17.12.2022) Dieser Genfer Belcanto ist keine Schlacht um exponierte Töne, sondern der berührende Showdown zweier großer Frauen der Geschichte. Die Tudor-Trilogie des Regie-Duos Mariame Clément und Julia Hansen wie der Sängerinnen Elsa Dreisig und Stéphanie d’Oustrac wird in Teil 2 zu einem szenischen wie musikalischen Triumph. weiter

Opern-Kritik: Grand Théâtre de Genève – La Juive

Willst Du Taufe oder Terror?

(Genf, 15.9.2022) Das Regieteam um David Alden schöpft in seiner Deutung von Halévys den Kampf der Kulturen thematisierendem Meisterwerk aus dem Geist der Entstehungszeit. Marc Minkowski lotet mit dem Orchestre de la Suisse Romande die Zwischentöne der Grand Opéra aus. Das Sängerensemble triumphiert. weiter

OPERN-KRITIK: Grand Théâtre de Genève – TURANDOT

Von blutiger Archaik zum utopischen Menschsein

(Genf, 26.6.2022) Grandios gelungen: Der amerikanische Regisseur Daniel Kramer und das Künstlerkollektiv von teamLab nehmen das Märchen von der gefühlsvereisten Puccini-Prinzessin beim Wort und setzen dem martialisch Monumentalen magische Zauberzeichen von erlösender Kraft entgegen. weiter

Opern-Tipps im Juni 2022

Varietas delectat

Der erste Sommermonat der Saison offeriert klug hinterfragtes Altes und visionär konzipiertes Neues. weiter

Opern-Kritik: Grand Théâtre de Genève – Jenůfa

Tiefenscharfe Seelenschau

(Genf, 3.5.2022) So geht packendes Musiktheater absoluter Wahrhaftigkeit: Tatjana Gürbaca legt mit ihrer Inszenierung eine exemplarische Deutung vor, die ganz hellhörig auf jede Regung der Musik lauscht. Maestro Tomáš Hanus versteht sich perfekt auf das präzise Aushören der Partitur. Zwei Sängerdarstellerinnen triumphieren. weiter

Opern-Kritik: Grand Théâtre de Gèneve – Elektra

Regressives Zurück in die Zukunft

(Genf, 25.1.2022) Der im Schauspiel als Regiestar gefeierte Ulrich Rasche wagt sich erstmals an eine Oper – und scheitert auf visuell sehr hohem Niveau. Dirigent Jonathan Nott kreiert dazu als kreativen Kontrapunkt eine subtile Sinfonie mit Singstimmen. weiter

Opern-Kritik: Grand Théâtre de Genève – Anna Bolena

Vierfacher Belcanto

(Genf, 22.10.2021) Ein Debüt mit Folgen: Sopran-Zauberfrau Elsa Dreisig wagt sich erstmals an eine Belcanto-Königin Donizettis und hinterlässt einige Fragezeichen. Das Regieteam um Mariame Clément und Julia Hansen versteht genau, was der Belcanto braucht und was nicht. weiter

Opern-Kritik: Grand Théâtre de Genève – Krieg und Frieden

Russland im surrealistischen Schweben

(Genf, 13.9.2021) Regisseur Calixto Bieito und Dirigent Alejo Pérez erfinden Prokofjews Tolstoi-Monumentaloper und sich selbst zur Saisoneröffnung neu. weiter

Opern-Kritik: Grand Théâtre de Genève – Les Huguenots

Meyerbeer meets Hollywood

(Genf, 26.2.2020) Ausstatterin Anna Viebrock, Regisseure Jossi Wieler und Sergio Morabito sowie Dirigent Marc Minkowski interpretieren Meyerbeers Grand Opéra aus dem Geiste der Traumfabrik des Kinos wie der Offenbachschen Operettenopulenz. weiter

Grand Théâtre de Genève

Boulevard du Théâtre 11
1211 Genève

Termine & Artikel