© Ajepbah/Wikimedia Commons

Laeiszhalle Hamburg

Laeiszhalle

Laeiszhalle
Johannes-Brahms-Platz
20355 Hamburg
Telefon: 040 357 666 66
www.elbphilharmonie.de

Die Entstehung der Laeiszhalle Hamburg (vormals Musikhalle Hamburg) hat die Stadt dem Reeder und Mäzen Carl Heinrich Laeisz zu verdanken. Dieser vermachte der Stadt zwei Millionen Mark mit der Maßgabe, hiervon eine Musikhalle zu erbauen. Daraufhin entstand der Konzertbau im neobarocken Stil der Architekten Martin Haller und Emil Meerwein. Bei der Eröffnung am 4. Juni 1908 war die Musikhalle damit das größte und modernste Konzertgebäude Deutschlands. Bis heute finden hier Auftritte großer Stars statt. So gab etwa 1930 Yehudin Menuhin im Jugendalter ein Konzert. Nach dem Zweiten Weltkrieg diente die Laeiszhalle zeitweise als Funkhaus für den britischen Militärsender BFN. Die Laeiszhalle bietet im Großen Saal 2025 Hörern Platz, der kleine Saal fasst 640 Personen. Daneben befinden sich im Gebäude noch das „Studio E“, das „Klingende Museum“ und das Brahms-Foyer. Letzteres schmücken sowohl das Johannes-Brahms-Denkmal von Max Klinger als auch weitere Büsten berühmter Komponisten. Seit das NDR Elbphilharmonie Orchester ihre neue Heimstätte hat, sind die Symphoniker Hamburg das Residenzorchester der Laeiszhalle.

Dienstag, 25.02.2020 19:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg

The Young ClassX Jubiläum

Theresa Sophie Kanitz (Saxofon), The Young ClassX Chöre, The Young ClassX Youngster Ensemble, The Young ClassX Junior Orchestra, Felix Mendelssohn Jugendorchester, Mendelssohn Jugendkammerorchester, The Young ClassX Junior Ensemble, Peter Schuldt, Michael Zlanabitnig, Maria Ludwig-Petersen, Daniel Merten, Clemens Malich, Michael Holm, Solveigh Rose & Aaren Aning (Leitung)

Mittwoch, 26.02.2020 20:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg

Münchner Symphoniker

Milk & Sugar: Ibiza Symphonica

Donnerstag, 27.02.2020 19:30 Uhr Laeiszhalle Hamburg

Kammerorchester der Symphoniker Hamburg, Adrian Iliescu

Brahms: Streichquintett Nr. 2 G-Dur op. 111, Mendelssohn: Konzert für Violine und Streichorchester d-Moll, C. P. E. Bach: Hamburger Sinfonie G-Dur Wq 182/1

Freitag, 28.02.2020 20:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg
Samstag, 29.02.2020 15:30 Uhr Laeiszhalle Hamburg
Samstag, 29.02.2020 20:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg
Sonntag, 01.03.2020 11:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg

Ludwig Fun Beethoven

Familienkonzert
Sonntag, 01.03.2020 19:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg

Dvořák: Stabat Mater

Nathalie de Montmollin (Sopran), Marlene Lichtenberg (Alt), Michael Connaire (Tenor), Anatoli Safiulin (Bass), Hamburger Oratorienchor, Symphoniker Hamburg, Thekla Jonathal (Leitung)

Sonntag, 01.03.2020 20:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg
Freitag, 06.03.2020 20:00 Uhr Laeiszhalle Hamburg