Anzeige
Startseite » Rezensionen » Bach mit Echo

CD-Rezension concerto köln

Bach mit Echo

Eine gelungene Aufnahme von Concerto Köln – Glanzstück ist das zweite Brandenburgische Konzert

vonKlemens Hippel,

Teils sehr zügige Tempi in den schnellen und ein sehr farbenreiches Spiel in den langsamen Sätzen kennzeichnen dieses neue Aufnahme der Brandenburgischen Konzerte. Ideal getroffen ist etwa die Stimmung des Adagios im ersten Konzert, die ganz modernen, schon empfindsamen Züge von Vater Bach enthüllt das Ensemble im langsamen Satz des fünften. Die sehr klangvollen Cembali, die man für die Aufnahme ausgewählt hat, unterstützen solchen Farbenreichtum. Glanzstück ist das 2. Brandenburgische Konzert, in dem die schwierige Mischung der Soli von Trompete, Blockflöte Oboe und Geige sehr schön gelungen ist. Die erste Aufnahme des 4. Brandenburgischen Konzerts mit den von Bach geforderten, extra nachgebauten „Fiauti d’Echo“ bringt allerdings wenig neue Erkenntnisse – auffallend ist nur der gleichbleibende, definierte Abstand zwischen piano und forte in den Echo-Effekten des langsamen Satzes.

Auch interessant

Rezensionen

Anzeige

Anzeige

Audio der Woche

„Chameleon“ das Saxophon in seiner ganzen Vielfalt

Inspiriert von der faszinierenden Fähigkeit des Chamäleons, seine Hautfarbe zu verändern, präsentiert das SIGNUM saxophone quartet eine einzigartige Sammlung von Stücken, die die Vielseitigkeit des Saxophons in den Mittelpunkt stellen.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!