Blick in die Fremde

CD-Rezension John Adams: Scheherazade.2

Blick in die Fremde

Neues vom einstigen Geigen-Wunderkind Leila Josefowicz: John Adams „ Scheherazade.2“

Seit vielen Jahren konzentriert sich Leila Josefowicz – einst ein gefeiertes Wunderkind der Klassik-Szene, das bereits mit 18 Jahren das Sibelius-Konzert bei Philips aufnahm – solistisch und kammermusikalisch auf die Musik der Moderne. Dass sie durchaus zu den führenden Geigerinnen ihrer Generation gehört, belegt sie jetzt aufs Schönste mit John Adams› „ Scheherazade.2“. Leila Josefowiczs charakteristisches, fast buddhistisch gelassen anmutendes, von starken Energieschüben durchpulstes Spiel erzählt fesselnd von der Orientierung in und Auseinandersetzung mit einer nicht nur durch den Titel auf die orientalische Kultur anspielenden Welt fremdartiger Ornamentik, symbolisiert durch das fast als zweites Soloinstrument hervortretende Cimbalon. David Robertson führt energetisch und transparent durch diesen versöhnlichen und klanglich fantastisch gestalteten Kulturkampf-Entwurf.

John Adams: Scheherazade.2
I. Tale of the Wise Young Woman – Pursuit by the True Believers
II. A Long Desire (love scene)
III. Scheherazade and the Men with Beards
IV. Escape, Flight, Sanctuary

Leila Josefowicz (Violine), Chester Englander (Cimbalon), St. Louis Symphony, David Robertson (Leitung)
Nonesuch

Termine

Mittwoch, 13.03.2024 19:30 Uhr Stadttheater Aschaffenburg

Leila Josefowicz, Junge Deutsche Philharmonie, John Storgårds

Bartók: Der wunderbare Mandarin, Pintscher: Mar’eh, Sibelius: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

Donnerstag, 14.03.2024 19:30 Uhr Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen

Leila Josefowicz, Junge Deutsche Philharmonie, John Storgårds

Bartók: Suite op. 19 „Der wunderbare Mandarin“, Pintscher: Mar´eh, Sibelius: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

  • Dienstag, 19.03.2024 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

    Leila Josefowicz, Junge Deutsche Philharmonie, John Storgårds

    Bartók: Der wunderbare Mandarin, Pintscher: mar’eh, Sibelius: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

    Mittwoch, 20.03.2024 19:30 Uhr Kulturpalast Dresden

    Leila Josefowicz, Junge Deutsche Philharmonie, John Storgårds

    Bartók: Der wunderbare Mandarin, Pintscher: Mar’eh, Sibelius: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

    Kommentare sind geschlossen.