Glutvoller Norden

Rezension Frank Peter Zimmermann - Lindberg: Tempus fugit & Violinkonzert Nr. 2

Glutvoller Norden

Frank Peter Zimmermann brilliert in Magnus Lindbergs zweitem Violinkonzert mit ausdrucksstarken, ja beseelten Einsätzen.

In seiner Jugend hat er mit Kollegen als junger Wilder die Gruppe „Ohren auf!“ gegründet und die Musikszene seiner Heimat Finnland aufgemischt. Heute, mit sechzig, ist er ein Darling der Orchester weltweit, weil er virtuos und suggestiv mit Instrumentalfarben umgehen und gewaltige Energieströme entfalten kann. Magnus Lindbergs Orchesterwerk „Tempus fugit“, als Auftrag zur Hundertjahrfeier der Unabhängigkeit Finnlands 2017 uraufgeführt, präsentiert schillernde, glutvolle Harmonien, Musik mit kräftigem Pinselstrich und intensivem spektralen Strahlen. Typisch für Lindberg, der hier seine kreativen Muskeln spielen lässt. Hannu Lintu und das Finnish Radio Symphony Orchestra nehmen die Herausforderung an und loten den Klangraum tief aus, mit der nötigen Spannkraft, ohne es an Prägnanz im Detail fehlen zu lassen. Dergleichen bei Lindbergs zweitem Violinkonzert mit seinen entschiedenen, hochfahrenden Gesten. Solist Frank Peter Zimmermann brilliert mit ausdrucksstarken, ja beseelten Einsätzen. Die Kollegen aus Finnland verwachsen mit ihm zu einer organisch wirkenden Einheit.

Lindberg: Tempus fugit & Violinkonzert Nr. 2

Frank Peter Zimmermann (Violine), Finnish Radio Symphony Orchestra, Hannu Lintu (Leitung)
Ondine

Weitere Rezensionen

Rezension Frank Peter Zimmermann – Strawinsky: Violinkonzert

Rundum gelungen

Frank Peter Zimmermann und die Bamberger Symphoniker unter Jakub Hrůša bilden eine ideale Allianz in Werken von Strawinsky, Bartók und Martinů. weiter

Rezension Zimmermann & Helmchen – Beethoven

Etwas pauschal wirkend

Frank Peter Zimmermann und Martin Helmchen haben Beethovens Violinsonaten aufgenommen. Das Ergebnis ist ordentlich. weiter

CD-Rezension Frank Peter Zimmermann spielt Schostakowitsch

Tiefe Empfindungen

Frank Peter Zimmermann erfüllt Schostakowitschs Violinkonzerte zum Leben weiter

Termine

Donnerstag, 07.03.2024 20:00 Uhr NDR Landesfunkhaus Hannover

Frank Peter Zimmermann, NDR Radiophilharmonie, Stanislav Kochanovsky

Tscherepnin: Vorspiel zu La Princesse lointaine op. 4, Respighi: Concerto gregoriano, Rachmaninow: Sinfonische Tänze op. 45

Freitag, 08.03.2024 20:00 Uhr NDR Landesfunkhaus Hannover

Frank Peter Zimmermann, NDR Radiophilharmonie, Stanislav Kochanovsky

Tscherepnin: Vorspiel zu La Princesse lointaine op. 4, Respighi: Concerto gregoriano, Rachmaninow: Sinfonische Tänze op. 45

Samstag, 09.03.2024 20:00 Uhr Scharoun Theater Wolfsburg

Frank Peter Zimmermann, NDR Radiophilharmonie, Stanislav Kochanovsky

Respighi: Concerto gregoriano, Rachmaninow: Sinfonische Tänze op. 45

Montag, 18.03.2024 20:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Frank Peter Zimmermann, Bayerisches Staatsorchester, Vladimir Jurowski

Schönberg: Begleitmusik zu einer Lichtspielszene op. 34, Respighi: Concerto gregoriano, Brahms: Serenade Nr. 1 D-Dur op. 11

Dienstag, 19.03.2024 19:00 Uhr Bayerische Staatsoper

Frank Peter Zimmermann, Bayerisches Staatsorchester, Vladimir Jurowski

Schönberg: Begleitmusik zu einer Lichtspielszene op. 34, Respighi: Concerto gregoriano, Brahms: Serenade Nr. 1 D-Dur op. 11

Donnerstag, 25.04.2024 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

Frank Peter Zimmermann, Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Kazuki Yamada

Owen: Nocturne Des-Dur, Brahms: Violinkonzert D-Dur op. 77, Rachmaninow: Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27

Donnerstag, 06.06.2024 20:00 Uhr Dom St. Kilian Würzburg

Frank Peter Zimmermann, Bamberger Symphoniker, Andrew Manze

Respighi: Violinkonzert Concerto Gregoriano, Bruckner: Sinfonie Nr. 1 c-Moll

Donnerstag, 06.06.2024 20:00 Uhr Kiliansdom Würzburg
Freitag, 07.06.2024 20:00 Uhr Konzerthalle Bamberg

Frank Peter Zimmermann, Bamberger Symphoniker, Andrew Manze

Respighi: Violinkonzert Concerto Gregoriano, Bruckner: Sinfonie Nr. 1 c-Moll

Samstag, 08.06.2024 20:00 Uhr Historische Stadthalle Wuppertal

Kommentare sind geschlossen.