Lyrik und Attacke

CD-Rezension Daniel Behle

Lyrik und Attacke

Emphatisch und geschmackvoll: Daniel Behle erobert Brahms` Schöne Magelone

Immer noch ein Stiefkind unter den Liederzyklen: Johannes Brahms‘ Die schöne Magelone nach der Erzählung von Ludwig Tieck. Gute Tenor-Aufnahmen sind entsprechend Mangelware, trotz der Einspielungen durch Peter Schreier, Hans-Peter Blochwitz und Christoph Prégardien. Prägend für die Aufnahmegeschichte ist nach wie vor das baritonale Fischer-Dieskau-Erbe. Nun hat Daniel Behle das Werk gleich in doppelter Version herausgebracht, auf der ersten CD ergänzt um weitere Brahms-Lieder, auf der zweiten eingepasst in den von Hans-Jürgen Schatz vorgetragenen Tieck-Text. Behle singt mit Emphase und Geschmack, meist lyrisch, aber auch mit Mut zur Attacke, wo es Brahms verlangt. Stimmkultur und Ausdruckwille bilden hier eine jederzeit stimmige Allianz. Mit Sveinung Bjelland hat er einen gleichwertigen Partner an seiner Seite, der den ebenso komplexen wie anspruchsvollen Klavierpart souverän meistert.

Brahms: Die schöne Magelone, Lieder
Daniel Behle (Tenor)
Hans-Jürgen Schatz (Sprecher)
Sveinung Bjelland (Klavier)
Capriccio
(2 CDs)

Weitere Rezensionen

Rezension Daniel Behle – Heimat

Heimatliche Gefühle

Tenor Daniel Behle gerät bei Heimatliedern aus fünf Jahrhunderten mit dem Quartett German Hornsound in fast gläserne Stimmung, lediglich Mario Adorfs Rezitation enthält zu viel Pathos. weiter

Rezension Daniel Behle – MoZart

Schwereloser Mozart

Hoffen, Bangen, Freuen: Das ist exemplarisch für dieses glänzende Mozart-Album von Tenor Daniel Behle und dem L'Orfeo Barockorchester. weiter

CD-Rezension Daniel Behle – Schubert: Arien & Ouvertüren

Feine Nuancen

Daniel Behle schafft es mit seinem durchaus farbreichen Tenor, Schuberts Helden feine und feinste Klangnuancen abzugewinnen weiter

Termine

Freitag, 12.05.2023 19:30 Uhr Stadtcasino Basel

Daniel Behle, Collegium Musicum Basel, Johannes Schlaefli

Werke von Mahler, Mengelsberger & R. Strauss

Auch interessant

Lieblingsstück Daniel Behle

Engelbert Humperdinck: Königskinder

Als Komponist schätzt Daniel Behle die handwerkliche Qualität von Humperdincks später Oper, zu der der Tenor auch einen familiären Bezug hat. weiter

Fesitvalguide Niedersächsische Musiktage

Typisch Niedersachsen!

In aller Bescheidenheit mauserten sich die Niedersächsische Musiktage zu einem Reigen origineller Konzertformate weiter

Blind gehört Daniel Behle

„Eine tolle Inspiration“

Der Tenor Daniel Behle hört und kommentiert CDs seiner Kollegen, ohne dass er erfährt, wer singt. weiter

Kommentare sind geschlossen.