Glasklar strukturiert

Rezension Christophe Rousset – J. S. Bach: Die Kunst der Fuge

Glasklar strukturiert

Cembalist Christophe Rousset legt eine nahezu makellose Einspielung von Bachs mysteriösem Opus summum vor.

Vieles an der „Kunst der Fuge“ gilt als mysteriös. Dazu zählt nicht nur die Frage, für welches Instrument Bachs Opus summum eigentlich geschrieben wurde, auch die Anordnung der Sätze und der Mythos um die unvollendete Schlussfuge bieten reichlich Anlass für Spekulationen. Christophe Rousset folgt in seiner Einspielung dem Vorbild Bob van Asperens, der auf den Fugentorso komplett verzichtet, allerdings verteilt Rousset die Stimmen der hyperkomplexen Spiegelfugen auf zwei Cembali – Korneel Bernolet ist ihm dabei ein zuverlässiger Partner. Glasklar strukturiert, aber immer mit der angebrachten, distinkten Emotionalität für den Ausdrucksgehalt der einzelnen Sätze bewältigt Rousset, der weite Teile des bachschen Klavierwerks bereits eingespielt hat, dieses Gipfelwerk polyfoner Kunst mit staunenswerter Souveränität. Allenfalls minimale Temposchwankungen trüben etwas das ansonsten makellose Bild.

© Eric Larrayadieu

Christophe Rousset

Christophe Rousset

Christophe Rousset

J. S. Bach: Die Kunst der Fuge

Christophe Rousset & Korneel Bernolet (Cembalo)
Aparté

Weitere Rezensionen

Rezension Christophe Rousset – Lully: Psyché

Pulsierende Neueinspielung

Mit tiefem Verständnis legen Les Talens Lyriques und ihr Gründer Christophe Rousset Spannungspotenziale in Lullys „Psyché“ frei. weiter

DVD-Rezension Christophe Rousset

Neu inszeniert

Rameau als temporeiches Road-Movie durch eine globalisierte Welt, wo eine Menge im Argen ist weiter

CD-REZENSION CHRISTOPHE ROUSSET

Ausdruckskunst

Unter dem Titel Harmonia Sacra vereint Christophe Rousset eine Auswahl von Purcells wenig bekannten Andachtsmusiken. Der britische Barockmeister vertont hier geistliche Texte von Dichtern seiner Zeit und zieht dabei alle Register seiner großen Ausdruckskunst. Ihre Palette reicht von der düsteren Verzweiflung… weiter

Termine

Freitag, 24.05.2024 19:30 Uhr Residenz Würzburg
Samstag, 25.05.2024 20:00 Uhr Residenz Würzburg
Sonntag, 26.05.2024 11:00 Uhr Residenz Würzburg

Gilone Gaubert, Christophe Rousset

Mozartfest Würzburg
Donnerstag, 30.05.2024 19:00 Uhr Konzerthalle Ulrichskirche Halle (Saale)

Händel: Jephta HWV 70

Händel-Festspiele Halle
Freitag, 07.06.2024 19:30 Uhr Residenz Würzburg
Samstag, 08.06.2024 19:30 Uhr Residenz Würzburg

Kommentare sind geschlossen.