Pfeifentricks am Spieltisch

CD-Rezension Cameron Carpenter

Pfei­fen­tricks am Spiel­tisch

Der Orgelrevoluzzer Cameron Carpenter bürstet Bachs Musik gegen den Strich

Es kann kein Zwei­fel dar­an bestehen, dass Came­ron Car­pen­ter die Orgel­welt revo­lu­tio­niert hat. Mit sei­ner monu­men­ta­len, aber trans­por­ta­blen Digi­tal­or­gel hat er nicht nur die Jahr­hun­der­te wäh­ren­de Abhän­gig­keit des Orga­nis­ten von vor­ge­ge­be­nen Räu­men und Instru­men­ten auf­ge­bro­chen: das eine Mil­li­on Dol­lar teu­re Instru­ment ermög­licht ihm auch neu­ar­ti­ge Klang­wir­kun­gen, die auf kei­ner Pfei­fen­or­gel der Welt so rea­li­siert wer­den könn­ten. Und das nutzt Car­pen­ter auch bei der Musik von Johann Sebas­ti­an Bach. Man­ches mag einem zunächst aber­wit­zig vor­kom­men, schert sich Car­pen­ter doch nicht groß um Tra­di­tio­nen. Das Spek­trum an Far­ben und Tex­tu­ren aber, mit dem er hier Bachs Musik neu beleuch­tet, ist nach­hal­tig fas­zi­nie­rend. Und Car­pen­ter ist ein Vir­tuo­se, der auch im poly­pho­nen Fugen­di­ckicht stets den Über­blick behält, wenn­gleich in raschen Sät­zen sei­ne Fin­ger gele­gent­lich das Metrum über­ho­len trach­ten. Ein­zi­ger Wer­muts­trop­fen: um die Klang­fül­le von Car­pen­ters Super­or­gel auch im Wohn­zim­mer zur Gel­tung zu brin­gen, braucht man eine ent­spre­chen­de Abhör­an­la­ge – am bes­ten mit Sub­woo­fer.

All you need is Bach
Cameron Carpenter (Orgel)
Sony Classical

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Cameron Carpenter

Eine Fra­ge des Geschmacks

Cameron Carpenter an seiner Touring Organ: Kluge musikalische Auswahl – der Klang eine Frage des Geschmacks weiter

Auch interessant

Interview Cameron Carpenter

„Mei­ne Wahr­neh­mung der Orgel ist binär“

Gut, dass sie mobil ist: Cameron Carpenter musste mit seiner Orgel umziehen. Jetzt steht ihm außerdem eine gigantische Leinwand zur Verfügung. weiter

Eröffnung Bodenseefestival

Ein Stück Ame­ri­ka am Boden­see

Beim Bodenseefestival gibt es vier Wochen lang Klassik, Jazz, Tanz, Schauspiel sowie Literatur aus den USA zu entdecken weiter

Kommentare sind geschlossen.