Porträt Trio con Brio Copenhagen

Weltweit erfolgreiches „Familienunternehmen“

Das dänische Trio con Brio Copenhagen begeistert mit Perfektion, Spielfreude und überaus feinsinniger Klangkultur.

© Nikolaj Lund

Leuchtender Stern in der zeitgenössischen Musikszene Skandinaviens: Trio con Brio Copenhagen

Leuchtender Stern in der zeitgenössischen Musikszene Skandinaviens: Trio con Brio Copenhagen

Im zweiten Satz des Klaviertrios Nr. 2 von Dmitri Schostakowitsch macht das Trio con Brio Copenhagen seinem Namen alle Ehre: Mit rasanter Lebendigkeit geht es das Allegro con brio an – nur ein Beispiel für seine strahlende Kunst: Perfektion, Spielfreude und eine überaus feinsinnige Klangkultur gehören zu den Markenzeichen des Ensembles, das zu den besten Klaviertrios der Gegenwart zählt. Und das darüber hinaus beweist, dass zwei plus zwei manchmal auch drei sein können.

Zwei sich überlappende „musikalische Paare“ brillieren in dem erfolgreichen Familienunternehmen. Es sind die Schwestern Soo-Jin Hong (Violine) und Soo-Kyung Hong (Violoncello) aus Südkorea sowie der dänische Pianist Jens Elvekjaer, Ehemann der Cellistin. Das Ensemble wurde 1999 in Wien gegründet und feierte schnell Erfolge wie den Gewinn des ARD-Wettbewerbs 2002. Heute ist das Trio längst auf den wichtigsten internationalen Konzertpodien präsent. Erst im Mai gastierte es wieder im Pierre-Boulez-Saal in Berlin, wo es neben Werken von Beethoven und Zemlinsky auch das neue Klaviertrio des Dänen Poul Ruders aufführte. Mit Kompetenz und Leidenschaft widmet sich das Ensemble der zeitgenössischen Musik und spielt damit eine wichtige Rolle in der kreativen Musikszene Nordeuropas. Bedeutende skandinavische Komponisten wie Per Nørgård, Bent Sørensen und Sven-David Sandström haben bereits Werke für das Trio geschrieben.

Termine

Samstag, 02.03.2024 15:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg
Samstag, 02.03.2024 19:30 Uhr Elbphilharmonie Hamburg
  • Donnerstag, 02.05.2024 19:30 Uhr Pierre Boulez Saal Berlin

    Trio con Brio Copenhagen

    Beethoven: Klaviertrio Es-Dur op. 70/2, Bent Sørensen: Masquerade (UA), Schostakowitsch: Klaviertrio Nr. 2 e-Moll op. 67

    Freitag, 03.05.2024 10:30 Uhr Pierre Boulez Saal Berlin

    Trio con Brio Copenhagen

    Elternzeitkonzert

    Rezensionen

    CD-REZENSION TRIO CON BRIO COPENHAGEN

    Psychedelisch oder dekadent

    Per Nørgårds Spell (1973) bezeichnet eine seiner vielen, bis heute nicht angemessen rezipierten Musikrevolutionen. Man kann dieses Klaviertrio auch diesseits jeder Theorie als improvisatorische, psychedelisch flutende Klangfantasie hören. Es entstand gleichzeitig mit der vom New Age inspirierten 3. Symphonie. Seine… weiter

    Kommentare sind geschlossen.