© Tom Zimberoff

Leila Josefowicz

Leila Josefowicz

Mittwoch, 13.03.2024 19:30 Uhr Stadttheater Aschaffenburg

Leila Josefowicz, Junge Deutsche Philharmonie, John Storgårds

Bartók: Der wunderbare Mandarin, Pintscher: Mar’eh, Sibelius: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

Donnerstag, 14.03.2024 19:30 Uhr Graf-Zeppelin-Haus Friedrichshafen

Leila Josefowicz, Junge Deutsche Philharmonie, John Storgårds

Bartók: Suite op. 19 „Der wunderbare Mandarin“, Pintscher: Mar´eh, Sibelius: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

  • Dienstag, 19.03.2024 20:00 Uhr Philharmonie Berlin

    Leila Josefowicz, Junge Deutsche Philharmonie, John Storgårds

    Bartók: Der wunderbare Mandarin, Pintscher: mar’eh, Sibelius: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

    Mittwoch, 20.03.2024 19:30 Uhr Kulturpalast Dresden

    Leila Josefowicz, Junge Deutsche Philharmonie, John Storgårds

    Bartók: Der wunderbare Mandarin, Pintscher: Mar’eh, Sibelius: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

    Interview Leila Josefowicz

    „Es hat lange gebraucht, mich selbst zu finden“

    Leila Josefowicz über analytisches Denken, Schostakowitsch als Therapeut – und über ihre Aufgabe als Interpretin im Räderwerk der Musik. weiter

    CD-Rezension John Adams: Scheherazade.2

    Blick in die Fremde

    Neues vom einstigen Geigen-Wunderkind Leila Josefowicz: John Adams „ Scheherazade.2“ weiter