Startseite » Künstler » Dmitri Hvorostovsky

Dmitri Hvorostovsky

Dmitri Hvorostovsky wurde 1962 in der sibirischen Stadt Krasnojarsk geboren. Nach seinem Gesangsstudium an dem Konservatorium seiner Heimatstadt debütierte der Bariton am dortigen staatlichen Opernhaus in der Rolle des „Marullo“ in Giuseppe Verdis „Rigoletto“. Sein internationaler Durchbruch folgte im Jahr 1989, als er sich im walisischen Cardiff beim Cardiff Singer of the World-Wettbewerb gegen den Favoriten Bryn Terfel durchsetzte und den ersten Platz belegte. Im selben Jahr feierte er – erstmals außerhalb seines Heimatlandes – sein Debüt in Nizza in einer Produktion von Tschaikowskys „Pique Dame“, anschließend folgten Engagements an zahlreichen renommierten Opernbühnen, darunter das Teatro La Fenice in Venedig, die Metropolitan Opera in New York und die Mailänder Scala. Zudem sang er bei den Salzburger Festspielen.

Für seine Leistung wurde Hvorostovsky mehrfach ausgezeichnet, darunter mit dem Österreichischen Musiktheaterpreis sowie mit dem russischen Verdienstorden seines Vaterlandes. Im Jahr 2015 musste sich Hvorostovsky aufgrund einer Krebserkrankung von den internationalen Opernbühnen verabschieden und trat nur noch sporadisch auf. Er starb 2017 in London.

Artikel

Leider konnte wir keine Artikel finden.

Rezensionen

Anzeige

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!