Arnold Schönberg

Freitag, 02.12.2022 12:15 Uhr Theater Winterthur
Donnerstag, 12.01.2023 19:30 Uhr Casino Bern

Elisabeth Leonskaja

Mozart: Sonate D-Dur KV 284, Brahms: Sonate Nr. 1 C-Dur op. 1 & Sonate Nr. 3 f-Moll op. 5, Schönberg: 6 kleine Klavierstücke op. 19

Sonntag, 14.05.2023 11:15 Uhr Tonhalle Zürich

Julia Becker & Elisabeth Bundies, Katja Fuchs & Katarzyna Kitrasiewicz-Łosiewicz, …

Haydn: Streichquartett B-Dur op. 76 Nr. 4 Hob. III:78, Schönberg: „Verklärte Nacht“ op. 4

Mittwoch, 17.05.2023 19:30 Uhr Kongresshaus Biel

Knabensopran, Markus Oberholzer, Benjamin Guélat, Classic Festival Chor, Sinfonie …

Schönberg: „Verklärte Nacht“ Version für Streichorchester op. 4, Fauré: Requiem op.48

Donnerstag, 18.05.2023 17:00 Uhr Jesuitenkirche Solothurn

Knabensopran, Markus Oberholzer, Benjamin Guélat, Classic Festival Chor, Sinfonie …

Schönberg: „Verklärte Nacht“ Version für Streichorchester op. 4, Fauré: Requiem op.48

Sonntag, 21.05.2023 11:00 Uhr Casino Bern

Rachel Harnisch, Weizhong Lu & Wen Lu-Hu, Thomas Korks, Gabriel Faur

Mozart: Streichquartett d-Moll KV 421, Schönberg: Streichquartett Nr. 2 fis-Moll op. 10

Freitag, 26.05.2023 19:00 Uhr Kartause Ittingen
Interview Uri Caine

„Musik hat die Möglichkeit, Menschen zu vereinen“

Mit einjähriger Corona-Verzögerung gratuliert Uri Caine im August mit zwei Konzerten in Bonn dem Jubilar Ludwig van Beethoven. Seit den neunziger Jahren ist der Jazz-Musiker aus Philadelphia bekannt für seine Klassik-Adaptionen, etwa von Bachs Goldberg- oder Beethovens Diabelli-Variationen. Im Interview spricht Caine über Reaktionen von Zuhörern und Kritikern, seine Grammy-Nominierung… weiter

Opern-Kritik: Semperoper Dresden – Moses und Aron

Massen im Sturm

(Dresden, 29.9.2018) Calixto Bieito und Alan Gilbert bescheren dem neuen Semperopern-Intendanten Peter Theiler mit Arnold Schönbergs Zwölftonoper einen grandiosen Einstand. weiter

27. Internationale Fredener Musiktage

Von Einhörnern und Fußabdrücken

Unter dem Motto „Fredener Musiktage, kein Thema!“ präsentiert das südniedersächsische Musikfestival an neun Tagen im Juli zwölf Konzerte in besonderen Formaten und Besetzungen weiter

Rezension Peter Dijkstra – Van Gogh in Me

Eindrucksvoll leise

Der Niederländische Kammerchor und Dirigent Peter Dijkstra entwerfen stimmungsvolle Klangbilder zu Gemälden von Van Gogh und Klimt. weiter

Rezension Jonathan Nott – Debussy & Schönberg: Pelléas et Mélisande

Der doppelte Pelléas

Debussy und Schönberg haben sich beide mit dem Stoff von Pelléas und Mélisande auseinandergesetzt. Jonathan Nott stellt die Werke einander unmittelbar gegenüber. weiter

Rezension Patricia Kopatchinskaja – Schönberg: Pierrot Lunaire

Summen und brummen

Mit Leidenschaft und Hingabe schlüpft Geigerin Patricia Kopatchinskaja bei Arnold Schönbergs Melodram „Pierrot Lunaire“ in eine Doppelrolle. Hinzu kommen Werke von Webern, J. Strauss und Kreisler. weiter

Rezension Christian Thielemann – Gurre-Lieder

Aus dem Vollen schöpfen

Christian Thielemann hat im März glücklicherweise noch Arnold Schönbergs gigantisch besetzte „Gurre-Lieder“ in der Semperoper aufgeführt. weiter

Rezension Alban Berg Ensemble Wien

Etwas spröde

Schönbergs Kammersinfonie Nr. 1 E-Dur op. 9 ist der Höhepunkt auf dem Debüt-Album des Alban Berg Ensemble Wien. weiter

Rezension Isabelle Faust – Schönberg: Violinkonzert

Aufregender musikalischer Kosmos

Bei dieser Schönberg-Aufnahme werden neue Maßstäbe gesetzt, ermöglicht durch Isabelle Faust und Daniel Harding. weiter

CD-Rezension Kuss Quartett & Mojca Erdmann

Gegengewichte?

Gemeinsam mit Sopranistin Mojca Erdmann verbindet das Kuss Quartett Brahms und Schönberg weiter