Rossini: Il barbiere di Siviglia

Interpreten

Maria Kataeva (Rosina)
Anke Krabbe (Berta)
Leonardo Ferrando (Almaviva)
Emmett O’Hanlon (Figaro)
ablo Ruiz (Bartolo)
Sami Luttinen (Basilio)
Jake Muffettu (Fiorillo)
Chor der Deutschen Oper am Rhein
Düsseldorfer Symphoniker
Patrick Francis Chestnut (Leitung)
Maurice Lenhard (Regie)

Vergangene Termine

Auch interessant

Opern-Kritik: Theater an der Wien – La Gazza ladra

Nicht alle Löffel im Besteckkasten

(Wien, 16.11.2022) Tobias Kratzer verlegt im Theater an der Wien Rossinis zu Vierfünfteln ernste „Die diebische Elster“ ziemlich nah an unsere Gegenwart heran, was mit der Musik ganz wunderbar stimmig einhergeht. weiter

OPERN-KRITIK: STAATSTHEATER MEININGEN – DER BARBIER VON SEVILLA

Erotische Burleske mit Herz

(Meiningen, 21.10.2022) Mezzo-Legende Brigitte Fassbaender ist auch als Regisseurin längst eine Institution. Ihre Rossini-Deutung steckt voller gepfefferter Pointen. weiter

Opern-Kritik: Opéra de Lyon – Guillaume Tell

Mobilmachung durch Musik

(Lyon, 5.10.2019) Regisseur Tobias Kratzer rettet Rossinis Schiller-Oper vor dem Klischee der Folklore, findet stattdessen beklemmende, bestürzende wie berührende Bilder einer packenden Parabel. weiter