Startseite » Rezensionen » Strahlkräftig

CD-Rezension Krystian Zimerman

Strahlkräftig

Krystian Zimerman kennt Lutosławskis Musik aus dem Eff-Eff – doch klingt es bei ihm weder belehrend noch verbissen

vonChristoph Vratz,

Wenn Krystian Zimerman mit Simon Rattle und Berlins Philharmonikern auftritt, neigt er zu Repertoire-Wiederholungen. Das war mit dem ersten Klavierkonzert von Brahms so, nun legt er eine zweite Einspielung des Klavierkonzerts von Witold Lutosławski vor. Zimerman kennt die Musik aus dem Eff-Eff. Doch klingt es bei ihm weder belehrend noch verbissen. Er weiß alles zu dosieren, ohne zu verharmlosen, so dass die Musik ihre Strahlkraft, ihre lyrische Versonnenheit behält. Zimerman ist ein Perfektionist, aber nicht einer, der dadurch zu Kühle neigt – allenfalls da, wo das Stück es erlaubt. Die Berliner und Rattle unterstützten ihn dabei nach Kräften: farbig, rhythmisch prägnant und auch im großen Tumult noch gut durchhörbar. Ähnlich der Befund für das zweite Werk auf dieser CD: Lutosławskis zweite Sinfonie, deren mal kombinatorisch kühne, mal wellenförmigen Verläufe hier detailfreudig einfangen werden.

Auch interessant

Rezensionen

Termine

Anzeige

Anzeige

Audio der Woche

En Variant: Lekeu, Messiaen, Bacri

Entdecken Sie die Vielfalt der französischen Musik. D’Amato und Malquori nehmen Sie mit auf eine faszinierende Reise. Jetzt reinhören!

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!