Startseite » Rezensionen » Urwüchsiger Gesamtklang

CD-Rezension Dresdner Kreuzchor

Urwüchsiger Gesamtklang

Das Jubiläums-Album mit den Kreuzkantoren Rudolf Mauersberger, Martin Flämig und Roderich Kreile

vonSabine Näher,

Vier Jahre nach den Leipziger Thomanern feiern nun die Dresdner Kruzianer ihr 800-jähriges Jubiläum – und natürlich haben auch sie sich zum Geburtstag mit einem eigenen Album beschenkt. Aufnahmen aus den Jahren 1964 bis 2015 sind auf dieser CD versammelt, die geistliche und weltliche Werke aus acht Jahrhunderten präsentiert. Unter Kreuzkantor Martin Flämig klingt der Knabenchor Mitte der 80er-Jahre dabei sehr hell, sehr kindlich, deutlich heben sich die Männerstimmen ab – zwei Jahrzehnte zuvor unter Rudolf Mauersberger dominierte da noch ein eher natürlicher, urwüchsiger Gesamtchorklang. Die aktuellen Einspielungen mit dem amtierenden Kantor Roderich Kreile und seinem Chordirigenten Peter Kopp präsentieren den Kreuzchor stimmlich in Topverfassung: Knaben und Männer in ausgewogener Balance, dazu ein runderer, wärmerer Klang als früher sowie eine natürliche Artikulation. Eine ausgezeichnete Grundlage für die nächsten Jahrhunderte!

Auch interessant

Rezensionen

Anzeige

Audio der Woche

Das Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker

Ein Konzerterlebnis der Spitzenklasse gab es im Park von Schloss Schönbrunn in Wien. Unter Leitung von Andris Nelsons präsentierten die Wiener Philharmoniker und Starsolistin Lise Davidsen ein unterhaltsamen Programm mit Musik von Verdi, Wagner, Smetana u.a.

Newsletter

Jeden Donnerstag in Ihrem Postfach: frische Klassik!