Schlüssige Miniaturen

CD-Rezension Werner Güra

Schlüs­si­ge Minia­tu­ren

Werner Güra überzeugt durchgängig mit immensen musikalischen und sprachlichen Differenzierungsvermögen

Dem Tenor Wer­ner Güra gelingt es mit sei­nem sehr intel­li­gent zusam­men gestell­ten Reci­tal, gro­ßes Inter­es­se für Beet­ho­vens sprö­de, kaum melo­di­en­se­li­ge Lie­der zu wecken. Zwar begeg­net er dem wohl bekann­tes­ten Lied, Ade­lai­de, mit weni­ger lyri­scher Empha­se als vie­le sei­ner Vor­gän­ger, macht dies aber durch glaub­haf­te Emp­fin­dung und meis­ter­haft her­aus­ge­ar­bei­te­te Mikro­struk­tu­ren mehr als wett. Güra über­zeugt durch­gän­gig mit immensen musi­ka­li­schen und sprach­li­chen Dif­fe­ren­zie­rungs­ver­mö­gen, gestal­tet den enthu­si­as­tisch los­ge­las­se­nen Kuss dabei mit der glei­chen Inten­si­tät wie die abgrund­tief trau­ri­ge Resi­gna­ti­on. Auch die Gegen­über­stel­lung von gesun­ge­nen und gespiel­ten Minia­tu­ren erscheint unmit­tel­bar schlüs­sig, zumal Chris­toph Ber­ner die spä­ten Baga­tel­len über­aus prä­gnant inter­pre­tiert. Aller­dings hät­te man den klei­nen Zyklus dafür nicht zwin­gend aus­ein­an­der­rei­ßen müs­sen!

Beethoven:
Lieder & Bagatellen

Werner Güra (Tenor)
Christoph Berner (Streicher-Fortepiano)
harmonia mundi

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Marlis Petersen, Werner Güra

Vor­wie­gend hei­ter

Nicht den Schmer­zens­mann der Win­ter­rei­se, son­dern den lau­ni­gen Kom­po­nis­ten der Schu­ber­tia­den prä­sen­tiert die CD Licht und Lie­be. Neben dem gleich­na­mi­gen Duett sind hier Lie­der und Stü­cke für Vokal­ensem­ble ver­sam­melt, die vor­wie­gend den humor­vol­len Schu­bert zei­gen. Etwa die klei­ne dra­ma­ti­sche Sze­ne… weiter

CD-Rezension Werner Güra: Schubert: Willkommen und Abschied

Höchst will­kom­men

Werner Güra hat mit seiner Natürlichkeit eine ganz herrliche Schubert Liederaufnahme hervorgebracht weiter

Termine

Donnerstag, 18.05.2023 17:00 Uhr Klosterkirche Münsterlingen

Kommentare sind geschlossen.