Bach in neuem Gewand

CD-Rezension Slixs

Bach in neu­em Gewand

Bach a capella – und zwar vorwiegend Ausschnitte aus seinen bekannten Instrumentalwerken: Die vokale Annäherung gelingt dem Ensemble Slixs bravourös

Neue eigen­wil­li­ge Fär­bun­gen ent­deckt das Vokal­ensem­ble Slixs bei bekann­ten Wer­ken von Johann Sebas­ti­an Bach. Da swingt es im Kopf­satz des Dop­pel­kon­zerts für zwei Vio­li­nen d‑Moll, es wird lau­nig opern­haft bei den Gold­berg-Varia­tio­nen und ein Cho­ral­schluss wirkt wie aus dem 20. Jahr­hun­dert. Slixs machen mit dem schö­nen CD-Titel Quer Bach tat­säch­lich ernst, bedie­nen sich quer­beet im Œuvre des Tho­mas­kan­tors und inter­pre­tie­ren die aus­ge­wähl­ten Stü­cke mit­un­ter ziem­lich quer zum Bekann­ten. Den­noch hat man beim Hören das Gefühl, nah bei Bach zu sein. Die fünf Sän­ger und die Sän­ge­rin schaf­fen a capel­la atmo­sphä­risch dich­te, aus­drucks­vol­le Pre­zio­sen, die bis ins Kleins­te poliert sind. Das fas­zi­niert, betört und berührt. Nur scha­de, dass das Gan­ze mit knapp 18 Minu­ten nur ein kur­zer Spaß ist, die Stü­cke wur­den für eine Film­mu­sik arran­giert. Dabei macht das Klang­re­sul­tat rich­tig Lust auf mehr.

Bach: Vivace aus Doppelkonzert für 2 Violinen d-Moll BWV 1043, Variatio 7 aus Goldberg-Variationen BWV 988, Adagio aus Konzert für Oboe und Violine d-Moll BWV 1060, Largo aus Sonate Nr. 4 für Violine und obligates Cembalo
c-Moll BWV 1017, Variatio 18 aus Goldberg-Variationen BWV 988, Schlusschor aus Komm, o Tod, du Schlafes Bruder BWV 56

Slixs
Raumklang

Termine

Freitag, 23.06.2023 19:30 Uhr Christuskirche Pinneberg

SLIXS

Drostei Musikfest

Kommentare sind geschlossen.