Zu schön, um völlig zu überzeugen

CD-Rezension Nuria Rial

Zu schön, um völ­lig zu über­zeu­gen

Nuria Rial präsentiert mit dem Kammerorchester Basel unter der Leitung von Julia Schröder eine Hommage an Anna Magdalena Bach

Klar und rein tönt Nuria Rials Stim­me aus den Laut­spre­chern. Bachs zwei­ter Frau, die nicht nur eine exzel­len­te Sän­ge­rin war, son­dern ihrem Mann auch als Kopis­tin zur Hand ging und außer­dem ein gutes Dut­zend Kin­der zur Welt brach­te, wid­met die Sopra­nis­tin ihr neu­es Reci­tal und lässt (mut­maß­lich) von Anna Mag­da­le­na gesun­ge­ne Ari­en in betö­ren­der Schön­heit erklin­gen. Doch genau die ist – wie genuss­reich auch immer – der gro­ße Kri­tik­punkt der CD: Schlum­mert ein, ihr mat­ten Augen bei­spiels­wei­se wird in edels­ten Wohl­klang gehüllt, die Todes­sehn­sucht der Arie aber dar­un­ter begra­ben. Als vir­tuo­ses Gegen­stück lie­fert die Kata­la­nin Jauch­zet Gott in nahe­zu unsing­bar schnel­lem Tem­po. Ergänzt wird das Pro­gramm von zwei Solo­kon­zer­ten, in denen Kon­zert­meis­te­rin Julia Schrö­der ihre Ver­siert­heit, nicht aber über­mä­ßi­ge Inspi­riert­heit unter Beweis stellt. Alles in allem zu schön, um völ­lig zu über­zeu­gen.

 

Bach: Arias – Chronik der Anna Magdalena Bach
Nuria Rial (Sopran), Kammerorchester Basel, Julia Schröder (Violine & Leitung)
deutsche harmonia mundi

Weitere Rezensionen

Rezension Nuria Rial & Dima Orsho – Mother

Viel­schich­ti­ge Mut­ter­fi­gur

Nuria Rial und Dima Orsho legen ein facettenreiches Konzeptalbum vor. weiter

Rezension Nuria Rial – Muera Cupido

Trans­pa­renz des Klan­ges

Nuria Rial stellt eine für mitteleuropäische Ohren aufregende Reihe aus Tänzen, Opern- und Zarzuela-Nummern aus dem frühen 18. Jahrhundert vor. weiter

CD-Rezension Nuria Rial & Maurice Steger – Baroque Twitter

Gän­se­haut

„Barockes Gezwitscher“ liefern die Sopranistin Nuria Rial und der Flötist Maurice Steger auf dieser CD weiter

Termine

Donnerstag, 09.02.2023 20:30 Uhr LAC Lugano Arte e Cultura Lugano

Nuria Rial, Marie-Clau­de Chap­puis, Ric­car­do Pisa­ni, Ful­vio Bet­ti­ni, …

Monteverdi: Lamento di Arianna & Lamento della Ninfa Il Combattimento di Tancredi e Clorinda

Freitag, 17.02.2023 19:00 Uhr Tonhalle St. Gallen
Samstag, 18.02.2023 19:00 Uhr Peterskirche Basel
Sonntag, 19.02.2023 19:00 Uhr Kirche St. Peter Zürich
Freitag, 02.06.2023 19:30 Uhr Konservatorium Zürich

Kommentare sind geschlossen.