Meisterlich gestaltet

Rezension Mariani Klavierquartett – Werke von Brahms & Gernsheim

Meisterlich gestaltet

Das Mariani Klavierquartett bringt die Werke von Brahms und Gernsheim mit Passion, Feingefühl und klug disponiertem Zusammenspiel.

Friedrich Gernsheim – in Worms geboren, Wunderkind, Studium in Leipzig und Paris, Karriere als Komponist, Dirigent und Hochschullehrer in Köln, Rotterdam und Berlin. Nach seinem Tod 1916 hierzulande weithin vergessen aufgrund des bald aggressiv grassierenden Antisemitismus. Das Mariani Klavierquartett lässt uns nun den mit Brahms befreundeten jüdischen Komponisten entdecken: Gernsheims glutvolles Klavierquartett c-Moll schwelgt in Melodienreichtum voller Sehnsucht und emotionaler Intensität, mit exquisiten Abstufungen im Stimmgefüge. Musik, in die man immer wieder tief eintauchen möchte – wie in die Kammermusik von Brahms: Dessen dramatisches Klavierquartett g-Moll spannt sich hier weit und lotet tief aus. Das Mariani Klavierquartett bringt beide Werke mit Passion, Feingefühl und klug disponiertem Zusammenspiel. Da werden jedes Detail und jede kleine Nuance meisterlich gestaltet, weitsichtig die verschiedenen Stränge der Dramaturgie entwickelt. Auf weiteren CDs soll das fortgesetzt werden.

Anzeige

© Irène Zandel

Mariani Klavierquartett

Mariani Klavierquartett

Brahms: Klavierquartett Nr. 1 g-Moll op. 25, Gernsheim: Klavierquartett Nr. 2 c-Moll op. 20

Mariani Klavierquartett
Audax

Weitere Rezensionen

CD-Rezension Mariani Klavierquartett

Abenteuer und Romantik

„Phantasy“ heißt das Debut-Album des Mariani Klavierquartetts. Sie spielen Werke von Bridge, Martinu & Schumann weiter

Kommentare sind geschlossen.