Schatzkiste

Rezension Hiyoli Togawa – Children

Schatzkiste

Im Auftrag der Bratschistin Hiyoli Togawa haben dreizehn Tonschöpfer neue Preziosen zum Thema Kindheit geschaffen.

Dreizehn Komponisten aus den unterschiedlichsten Ländern hat die japanisch-australische Bratschistin Hiyoli Togawa gebeten, Stücke zu schreiben, die sich mit dem Thema Kindheit auseinandersetzen. Herausgekommen ist diese Hybrid-SACD, die man als Schatzkiste zeitgenössischer Preziosen bezeichnen kann. Erstaunlich ist, wie schlicht und verständlich moderne Tonsetzer schreiben können, wenn sie nicht den Maßstäben der Avantgarde gerecht werden müssen. Ihre Vorgehensweisen sind dabei sehr unterschiedlich. Viele haben Melodien oder Lieder ihrer eigenen Kindheit als Vorlage genommen, andere vertonen kleine imaginierte Szenen oder weben Klangteppiche, auf denen man friedlich einschlummern könnte. Nichts davon ist langweilig, ganz im Gegenteil: Man hört mit großer Freude die Stückesammlung, die Hiyoli Togawa, unlängst selbst Mutter geworden, mit einigen Allemandes aus Cellosuiten von Johann Sebastian Bach kombiniert hat.

© Anne Hornemann

Hiyoli Togawa

Hiyoli Togawa

Hiyoli Togawa

Children!
Werke von Hosokawa, J. S. Bach, Doderer, Razaz, Lill, Gyger, Buffa u. a.

Hiyoli Togawa (Viola), Kiveli Dören (Klavier), Alexej Gerassimez (Percussion)
BIS

Termine

Montag, 18.03.2024 19:00 Uhr Konzerthaus Dortmund

Elements of Nature

Alexej Gerassimez, Julius Apriadi, Emil Kuyumcuyan & Sergey Mikhaylenko (Percussion), Nicolai Gerassimez (Klavier)

Mittwoch, 20.03.2024 19:30 Uhr Neue Universität Heidelberg
Montag, 08.04.2024 20:00 Uhr Kongress am Park Ausburg
Dienstag, 09.04.2024 20:00 Uhr Kongress am Park Ausburg
Mittwoch, 24.04.2024 20:00 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Alexej Gerassimez, Bergen Philharmonic Orchestra, Edward Gardner

Aho: Percussionkonzert „Sieidi“, Dvořák: Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 „Aus der Neuen Welt“, Dukas: L’apprenti sorcier

Montag, 29.04.2024 20:00 Uhr Kölner Philharmonie

Alexej Gerassimez, Bergen Philharmonic Orchestra, Edward Gardner

Dukas: Der Zauberlehrling, Aho: Sieidi, Dvořák: Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 „Aus der Neuen Welt“

Dienstag, 30.04.2024 20:00 Uhr Alte Oper Frankfurt

Alexej Gerassimez, Bergen Philharmonic Orchestra, Edward Gardner

Aho: Sieidi, Dvořák: Sinfonie Nr. 9 e-Moll op. 95 „Aus der Neuen Welt“

Sonntag, 02.06.2024 16:30 Uhr Tonhalle Düsseldorf

Alexej Gerassimez, Düsseldorfer Symphoniker, Katharina Müllner, Maxi Schafroth

Bennett: Ouvertüre zu „The May Queen», Corigliano: Conjurer, Mendelssohn: Ouvertüre zu „Die schöne Melusine» op. 32, Schumann/Adorno: Kinderjahr (Auszüge), Korngold: Eine Musik zu Shakespeares „Viel Lärmen um nichts»

Freitag, 07.06.2024 20:00 Uhr Tonhalle Düsseldorf

Alexej Gerassimez, Chorwerk Ruhr, Florian Helgath

Gerassimez: Das Land, Klatzow: Return of the Moon

Sonntag, 09.06.2024 19:00 Uhr Konzerthaus Blaibach

Alexej Gerassimez, Chorwerk Ruhr, Justin Doyle

Werke von Gerassimez, Klatzow, Dale & Schumann

Kommentare sind geschlossen.