Durchdacht

CD-Rezension Benjamin Appl

Durchdacht

Benjamin Appl überzeugt mit makelloser Technik, natürlicher Artikulation und durchdachter Interpretation

Vertonungen Heinescher Texte sind insbesondere von Schubert und Schumann bekannt. Der junge Bariton Benjamin Appl fügt auf dieser CD solche von Edward Grieg, Anton Rubinstein sowie Fanny und Felix Mendelssohn hinzu. Absolute Raritäten der Literatur: Schon deshalb eine empfehlenswerte Einspielung. Doch keineswegs nur deshalb: Appls Stimme erinnert ein wenig an den jungen Fischer-Dieskau. Das ist vielleicht kein Zufall, denn der ehemalige Regensburger Domspatz hat bei dem Altmeister des Liedgesangs bis 2012 noch Privatunterricht genommen. Appl artikuliert und gestaltet allerdings natürlicher als dieser, was auch eine Frage des Zeitgeschmacks ist und der heutigen Auffassung mehr entspricht. Gleichwohl ist seine Interpretation total durchdacht und überzeugend. So wird Appl mit dafür sorgen, dass diese wunderbare Gattung weiter lebt. Am Flügel hat er in James Baillieu einen hervorragenden Partner gefunden.

Stunden, Tage, Ewigkeiten –
Heine-Lieder von Grieg, Rubinstein, Schubert, Mendelssohn u. a.

Benjamin Appl (Bariton)
James Baillieu (Klavier)
Champs Hill Records

Weitere Rezensionen

Rezension Guillermo García Calvo – Sommer: Orchesterlieder

Mit Sonntagsstimmen

Hans Sommers Orchesterlieder finden mit Guillermo García Calvo und einem sorgfältigen Solistenquartett ihre formvollendete Interpretation. weiter

Rezension Benjamin Appl – Schubert: Winterreise

Im intimen Raum

Gemeinsam mit Pianist James Baillieu präsentiert Bariton Benjamin Appl eine gerade durch feine Mittel äußerst eindrucksvolle „Winterreise“. weiter

Rezension Ivor Bolton – The Secret Fauré III

Geheimnis gelüftet

Diese Aufnahme von Ivor Bolton ist als Ganzes hervorzuheben, da sie den Hörern den unterschätzten Fauré auf subtile Weise näherbringt. weiter

Termine

Freitag, 03.02.2023 19:00 Uhr Konzerthaus Blaibach

Winterreise D 911

Benjamin Appl (Bariton), James Bailieu (Klavier)

Freitag, 03.03.2023 20:00 Uhr Beethoven-Haus Bonn

Benjamin Appl, Thomas Dunford

Werke von Dowland, J. S. Bach, Hahn, Rodgers, Clapton, McCartney u. a.

Samstag, 11.03.2023 20:00 Uhr Hannover Congress Centrum
Dienstag, 14.03.2023 19:30 Uhr Elbphilharmonie Hamburg

Henrich Heine. Paris. Musik.

Benjamin Appl (Bariton), Olena Kushpler (Klavier), Barbara Auer & Jens Harzer (Rezitation)

Dienstag, 11.04.2023 19:30 Uhr Neue Universität Heidelberg

Benjamin Appl, Martynas Levickis

Heidelberger Frühling
Donnerstag, 13.07.2023 20:00 Uhr Residenzschloss Ludwigsburg

Benjamin Appl, Thomas Dunford

Ludwigsburger Schlossfestspiele
Samstag, 15.07.2023 20:00 Uhr Residenzschloss Ludwigsburg

Schubert: Winterreise op. 89

Ludwigsburger Schlossfestspiele
Mittwoch, 30.08.2023 19:00 Uhr Schlefkirche Schwerin

Benjamin Appl, Martynas Levickis

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern
Donnerstag, 31.08.2023 19:00 Uhr Kirche Zarrentin

Benjamin Appl, Martynas Levickis

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Auch interessant

Blind gehört Benjamin Appl

„Oh, das ist ein Tenor?“

Der Bariton Benjamin Appl hört und kommentiert CDs von Kollegen, ohne dass er erfährt, wer singt. weiter

Fußball-WM Spezial: Interview Benjamin Appl

„Gott sei Dank hat man ja zwei Daumen“

In unserem concerti-Spezial zur Fußball-WM 2018 lassen wir mehr oder weniger ballverrückte Künstler zu Wort kommen. Heute: Sänger Benjamin Appl weiter

Bariton Benjamin Appl im Porträt

Zweiter Bildungsweg

Erst als ausgebildeter Betriebswirt ging Benjamin Appl das Wagnis ein und studierte Gesang – mit atemberaubendem Erfolg weiter

Kommentare sind geschlossen.